Teilnehmer des Spacebot Cups

Berlin-Rockets



 Das Berlin-Rockets-Team
zum Bild Das Berlin-Rockets-Team

Das elfköpfige Berlin-Rockets-Team entwickelt für den Wettbewerb einen selbständig agierenden Roboter, der sich auf zwei Arten fortbewegen kann: Zum einen ist er dazu in der Lage, auf sechs Beinen zu schreiten, um beispielsweise unwegiges Gelände zu überwinden. Da diese Beine sehr gelenkig sind, kann er nicht nur geradeaus, sondern auch seitlich oder rückwärts laufen. Zum anderen kann sich der Roboter auf Rädern fortbewegen, so dass er auf ebenem Untergrund höhere Geschwindigkeiten erreicht.

Die speziellen Fähigkeiten des Roboters liegen in der besonderen Art der Fortbewegung, die das Überwinden von schwierigem Gelände ermöglicht sowie dem Navigieren und Kartieren mittels Nah- und Fernsensoren. Ebenso dazu gehören die Planung und das Verhalten, bei dem die Erfahrungen aus der jahrelangen Entwicklung von fußballspielenden, humanoiden Robotern genutzt wird.

Das interdisziplinäre Projektteam "Berlin-Rockets" setzt sich aus Studenten und Mitarbeitern der FU Berlin sowie der TU Berlin zusammen. Von den Studenten werden Teilaufgaben des Projekts in Form von studienbegleitenden Arbeiten umgesetzt. Am Fachbereich  Mathematik und Informatik der FU Berlin wird die Entwicklung der robotischen Plattform im Sommersemester 2013 und im Wintersemester 2013/14 in die Lehre übernommen.


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-8466/14510_read-36397/
Links zu diesem Artikel
https://maserati.mi.fu-berlin.de/berlinrockets/