Bildergalerie zur ersten SOFIA-Mission in Neuseeland



 Regenbogen über SOFIA
zum Bild Regenbogen über SOFIA

Vom 15. Juli bis zum 2. August 2013 hat SOFIA, das fliegende Stratosphären-Observatorium für Infrarot-Astronomie von DLR und NASA, erstmalig Objekte auf der Südhalbkugel ins Visir genommen. In den drei Wochen, in denen das Observatorium am Flughafen Christchurch in Neuseeland stationiert war, haben deutsche und amerikanische Wissenschafttler unter anderem die Magellanschen Wolken untersucht.

 Sturmböen und Regen vor der Landung
zum Bild Sturmböen und Regen vor der Landung
 Warten auf SOFIA
zum Bild Warten auf SOFIA
 Landung in Christchurch
zum Bild Landung in Christchurch
 Auf dem Weg zur Parkposition
zum Bild Auf dem Weg zur Parkposition
 Der Innenraum des Fliegers
zum Bild Der Innenraum des Fliegers
 Ein Kiwi im Observatorium
zum Bild Ein Kiwi im Observatorium
 Das Instrument GREAT
zum Bild Das Instrument GREAT
 Technik auf höchstem Niveau
zum Bild Technik auf höchstem Niveau
 Besichtigung der Sternwarte
zum Bild Besichtigung der Sternwarte
 Großes Interesse an der Forschung
zum Bild Großes Interesse an der Forschung
 Test der Flugzeugtechnik
zum Bild Test der Flugzeugtechnik
 Sternwarte SOFIA auf dem 'Parkplatz'
zum Bild Sternwarte SOFIA auf dem "Parkplatz"
 Sonnenuntergang über SOFIA
zum Bild Sonnenuntergang über SOFIA
 GREAT wird heruntergekühlt
zum Bild GREAT wird heruntergekühlt
 Erwärmen der Gummidichtungen
zum Bild Erwärmen der Gummidichtungen
 Nach dem ersten Wissenschaftsflug
zum Bild Nach dem ersten Wissenschaftsflug
 Gelassenheit im Cockpit
zum Bild Gelassenheit im Cockpit
 Erwartungsvolle Anspannung
zum Bild Erwartungsvolle Anspannung


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rd/desktopdefault.aspx/tabid-8778/15129_read-37448/