Die wissenschaftlichen Ziele der SOFIA-Mission



 Der Primärspiegel des SOFIA-Teleskops
zum Bild Der Primärspiegel des SOFIA-Teleskops

Wie bereits durch das Kuiper Airborne Observatory (KAO) und durch die Satelliten IRAS (Infrared Astronomical Satellite), ISO (Infrared Space Observatory), Spitzer und Herschel demonstriert wurde, charakterisiert die Infrarot-Strahlung eine Vielzahl interessanter physikalischer Prozesse und enthüllt astronomische Phänomene, die in ansonsten durch Staubwolken verhüllten Regionen des Kosmos auftreten. SOFIA wird dieses wissenschaftliche Vermächtnis weiterführen und erweitern mithilfe spektral und räumlich hochaufgelöster Beobachtungen im Infrarot-Bereich.

Typische Arbeitsfelder und Themenbereiche für die SOFIA-Nutzer

  • Die Physik der interstellaren Wolken und der Sternentstehung in unserer Galaxis
  • Proto-planetare Scheiben und Planetenentstehung in nahen Sternsystemen
  • Ursprung und Entwicklung von biogenetischen Atomen, Molekülen und Mineralien
  • Die Zusammensetzung und die Struktur von Planetenatmosphären und -ringen und Kometen
  • Die Sternentstehung, die Dynamik und die chemischen Bestandteile anderer Galaxien
  • Die dynamische Aktivität im Zentrum der Milchstraße.


Neben diesen Beiträgen zum wissenschaftlichen Fortschritt wird SOFIA eine maßgebliche Rolle bei der Entwicklung von Beobachtungstechniken, von Instrumenten und bei der Ausbildung junger Wissenschaftler und von Lehrern in den Disziplinen der Infrarot-Astronomie und anderer naturwissenschaftlicher Fächer spielen.

Im Bau befindliche deutsche SOFIA-Instrumente

Instrumenten-Name Frequenz-/Spektralbereich Beteiligte Institute
GREAT - German Receiver at Terahertz Frequencies
(Hochauflösendes Spektrometer)

Kanal 1:
1,25 - 1,50 THz (240 - 200 µm)
Kanal 2:
1,82 - 1,92 THz (165 - 156 µm)
Kanal 3:
2,40 - 2,70 THz (125 - 111 µm)
Kanal 4:
um 4,7 THz (um 63 µm)

Max-Planck-Institut für Radioastronomie, Bonn

1. Physikalisches Institut der Universität zu Köln

Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung, Katlenburg-Lindau

Institut für Planetenforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, Berlin

FIFI LS - Far-Infrared Field-Imaging Line Spectrometer
(Abbildendes Linienspektrometer)
Kanal 1:
1,43 - 2,72 THz (210 - 110 µm)
Kanal 2:
2,72 - 7,15 THz (110 - 42 µm)

Institut für Raumfahrtsysteme der Universität Stuttgart


URL for this article
http://www.dlr.de/rd/en/desktopdefault.aspx/tabid-4260/6834_read-9883/
Links zu diesem Artikel
http://www3.mpifr-bonn.mpg.de/div/submmtech/great.html
http://www.ph1.uni-koeln.de/site/workgroups/astro_instrumentation/receiver/great/great.shtml
http://www.mps.mpg.de/de/projekte/sofia/