TerraSAR-X - Das deutsche Radar-Auge im All



TerraSAR-X - Das deutsche Radar-Auge im All

TerraSAR-X ist Deutschlands erster nationaler Fernerkundungssatellit, der in öffentlich-privater Partnerschaft zwischen dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt und der EADS Astrium GmbH mit erheblicher finanzieller Beteiligung der Industrie realisiert wurde.

Dieser Radarsatellit, der am 15. Juni 2007 mit einer russisch-ukrainischen Trägerrakete gestartet ist, wird für die Dauer von mindestens fünf Jahren hochwertige Radardaten für die wissenschaftliche Erdbeobachtung liefern. Gleichzeitig soll er den stetig steigende Bedarf der Privatwirtschaft und der öffentlichen Hand nach Fernerkundungsdaten für den kommerziellen Markt befriedigen.

Mit TerraSAR-X werden insbesondere die Landmassen der Erde in Augenschein genommen. Dazu gehören die Kartierung unserer Waldflächen, die Erstellung und regelmäßige Aktualisierung von Landnutzungskarten, die Erfassung von Feldfruchtarten auf landwirtschaftlich genutzten Flächen sowie die Erforschung und Überwachung geologisch aktiver Gebiete wie Vulkan- und Erdbebenregionen. Mit zunehmender technischer Leistungsfähigkeit der Sensoren lassen sich derartige Daten immer präziser von Satelliten aus erheben.


Contact
Martin Fleischmann
German Aerospace Center

Space Administration
, Communication
Tel: +49 228 447-120

Fax: +49 228 447-386

E-Mail: Martin.Fleischmann@dlr.de
URL for this article
http://www.dlr.de/rd/en/desktopdefault.aspx/tabid-4808/7972_read-12931/
Downloads zu diesem Artikel
Brochure TerraSAR-X (http://www.dlr.de/rd/en/Portaldata/28/Resources/dokumente/RE/Broschuere_TSX_lowres.pdf)