Teilnehmer des Spacebot Cups

space-bot 21



 Team space-bot 21
zum Bild Team space-bot 21

Das Team "space-bot 21" aus elf Studenten und vier Professoren des Studiengangs Mechatronik DUAL ist an der Fachhochschule  "hochschule 21" in Buxtehude angesiedelt. Langjährige Erfahrung in den Bereichen Sensorik und Aktorik, Elektrotechnik, Mechanik und Maschinenbau, Automotive, Antriebstechnik und in der digitalen Bildverarbeitung sowie Künstliche Intelligenz ist im Team vorhanden.

Für den SpaceBot Cup entwickelt die Gruppe einen Hauptroboter vom Typ eines Rovers. Dieser wird durch eine Luftdrohne und aller Voraussicht nach auch durch eine Landdrohne unterstützt. Den Rover selbst stattet das Team mit einem Vierradantrieb sowie relativ großen Luftreifen aus. Alle Roboter - Rover und Drohen - werden miteinander kooperieren. Sie tun dies zunächst, um das Gelände schnellst möglich zu erforschen und somit die vorgegebene grobe Karte zu vervollständigen und anschließend, um die gestellten Aufgaben zu lösen. Der Entwicklungsschwerpunkt liegt bei diesem Konzept zum einen in der Mechanik (etwa Aufbau des Roboterarms) und zum anderen im sinnvollen Zusammenwirken und Nutzung von bekannten Algorithmen zur Navigation und Objekterkennung.

Des Weiteren werden die Roboter auch mit Nahsensoren ausgestattet, um beispielsweise Hindernissen auszuweichen. Die Luftdrohne wird ein Quadcopter sein, der mit verschiedenen Sensoren ausgestattet wird. Somit ist eine relativ schnelle Erkundung des Geländes gewährleistet. Die Steuerung des Quadcopters erfolgt zum Teil autonom und zum Teil auch vom Rover aus. Der Rover wird hierbei die übergeordneten Aufgaben wie das Landen oder Starten übernehmen. Der Rover selbst wird mit einem Arm ausgestattet, um mit seiner Umwelt in Interaktion zu treten, also Objekte beispielsweise anzufassen, zu  transportieren und am Basisobjekt anzubringen.


URL for this article
http://www.dlr.de/rd/en/desktopdefault.aspx/tabid-8466/14510_read-36402/
Links zu diesem Artikel
http://www.hs21.de/hochschule/forschung/projekte/spacebot.html