Flugroboter



Im Forschungsbereich Flugroboter wird an der Verwendung und Weiterentwicklung robotischer Technologien für verschiedene Flugplattformen – Multikopter, Hubschrauber, Flugzeuge sowie Luftschiffe – gearbeitet. Das Spektrum der Arbeiten erstreckt sich von Low-Level-Regelung und Sensordatenverarbeitung bis zur Missionsplanung und –ausführung. Dabei werden allgemeine Problemstellungen aus dem Bereich autonome Systeme bezogen auf dieFlugroboter und im Hinblick auf die ausgewählten Anwendungen betrachtet.

Forschungsthemen:

  • Sichere Zustandsschätzung und –prädiktion (Navigation ohne GPS)
  • Verwendung von 3D-Daten der Umgebung für eine sichere Navigation und Missionsführung
  • Hochleistungsregelung der Flugroboter
  • Manipulation aus der Luft
  • Lastentransport mit mehreren Hubschraubern
  • Autonomes Starten/Landen von/auf mobile Plattformen
  • Solarangetriebene Höhenplattformen

Die hochintegrierten Rechner- und Sensorkomponenten sowie die neuesten Entwicklungen in der Antriebstechnik ermöglichen die Entwicklung von leistungsfähigen Flugplattformen mit einem relativ kleinen Abfluggewicht, die für viele praktische Anwendungen bereits jetzt wirtschaftlich eingesetzt werden können. Neben den bekannten Anwendungen basierend auf der Aufnahme von Sensordaten (Foto, Film, Infrarot, Multispektralkameras) wird intensiv an Anwendungen gearbeitet, bei denen die Flugroboter mit der Umgebung physikalisch interagieren wie z.B. bei der Installation von Sensoren, bei der Entnahme von Boden- bzw. Wasserproben in schwer zugänglichen Gebieten oder sogar beim Aufbau von Gerüstkonstruktionen.

Die Entwicklung und Demonstration dieser Technologien erfolgt in Kooperation mit vielen nationalen und internationalen Forschungsgruppen sowie Industriepartnern. Die entwickelten Technologien werden für die Luftfahrt, Raumfahrt und terrestrische Anwendungen verwendet. Das Institut ist Mitglied des Munich-Aerospace-Verbundes.


Kontakt
Dr.-Ing. habil. Konstantin Kondak
Institut für Robotik und Mechatronik

Tel: +49 8153 28-1127

Fax: +49 8153 28 1134

E-Mail: Konstantin.Kondak@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rmc/rm/de/desktopdefault.aspx/tabid-7314/12281_read-29187/