Medizinische Assistenzsysteme



MIROs at table
Beispielsetup des MiroSurge Systems: Der MIRO mit dem Endoskop (links) und die beiden mit MICA Instrumenten bestückten MIROs (rechts) können direkt am OP-Tisch befestigt werden.

Im abteilungsübergreifenden Themengebiet Medizinische Assistenzsysteme werden Erkenntnisse aus der Raumfahrt- und Servicerobotik in den Bereich der Medizin übertragen und neu interpretiert. Kerntechnologien wie effiziente Antriebe, Mechatronik, Telerobotik, Sensorik und Planungssysteme haben sowohl Relevanz in der Raumfahrt wie auch in Systemen für die Medizin. Diese Technologien werden in den beiden Schwerpunkten Medizinrobotik und aktive Implantate erforscht und weiterentwickelt.

Aktuell konzentriert sich die Forschung auf die Entwicklung des Telerobotiksystems MiroSurge für die minimal invasive Chirurgie:

  • MIRO: Roboterarm für unterschiedliche chirurgische Applikationen
  • MICA: Minimal invasives Instrument mit Kraft-Moment-Sensorik für die robotergestützte Chirurgie
  • Telepräsenztechnologien mit Kraftrückkopplung
  • Planungssysteme für den optimierten Einsatz von Robotersystemen in der Chirurgie
  • Simulationssysteme für die Entwicklung neuer chirurgischer Prozeduren und Instrumente sowie für Trainingszwecke
  • Ultraschall- und kraftgestützte Untersuchung von Gewebeeigenschaften
  • Bildverarbeitung zur Lokalisierung von Gewebe und Instrumenten sowie zur Bewegungskompensation

Von 2002 bis 2004 wurde das DLR Herz entwickelt, ein vollständig implantierbares, biventrikuläre Herzunterstützungssystem für die Langzeitunterstützung von Patienten mit schwerer Herzinsuffizienz.

Zur Versorgung des DLR Herz wurde ein drahtloses Energie- und Datenübertragungssystem konzipiert. Durch die drahtlose Übertragung kann auf perkutane Kabelverbindungen verzichtet werden, was die die Mobilität der Patienten verbessert und das Infektionsrisiko reduziert.


Kontakt
Florian Fröhlich
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Robotik und Mechatronik
, Perzeption und Kognition
Tel: +49 28 8153-2450

Fax: +49 28 8153-1134

E-Mail: Florian.Froehlich@dlr.de
Sophie Lantermann
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Robotik und Mechatronik
, Mechatronische Komponenten und Systeme
Tel: +49 8153 28-2122

Fax: +49 8153 28-1134

E-Mail: Sophie.Lantermann@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/rmc/rm/desktopdefault.aspx/tabid-7305/12259_read-29118/