Themen

Management wissenschaftlicher Daten und Informationen



Ein weit verbreitetes Problem in den wissenschaftlichen Instituten und Einrichtungen des DLR ist die Verwaltung der wachsenden Datenbestände. Dies umfasst sowohl Ergebnisdaten von Experimenten als auch Daten, die durch numerische Simulationsrechnungen erzeugt werden. Bei der DLR Simulations- und Softwaretechnik wurde im Rahmen des Raumfahrt-Projekts IMENS ein Datenmanagementkonzept für Simulationsdaten entwickelt und im Integrationssystem TENT integriert.
Inzwischen wurde dieses Konzept auf die Verwaltung allgemeiner wissenschaftlicher Daten erweitert und in dem von TENT unabhängigen Datenmanagementwerkzeug DataFinder realisiert.

Kernpunkte des Datenmanagementkonzepts sind:

  • Das Konzept ist ausgerichtet auf das Anlegen großer Datenarchive. Der Datenbestand bleibt lange nutzbar, weil die Rohdaten mit einer formalisierten Beschreibung verknüpft sind.
  • Fachspezifische Software-Tools können auf einfache Weise mit einem Zugang zu einem Datenserver ausgestattet werden und sind dadurch (lose) integriert. Die Datenmanagement-Lösung entwickelt sich somit zum zentralen Bestandteil eines Problem-Solving-Environments.
  • Die Lösung kann von zukünftigen Data-Mining-Werkzeugen als Datenbasis genutzt werden

Softwareumgebung zur Verwaltung wissenschaftlicher Daten


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/sc/desktopdefault.aspx/tabid-1186/1640_read-3221/
Texte zu diesem Artikel
DataFinder (http://www.dlr.de/sc/desktopdefault.aspx/tabid-1273/1756_read-3140/usetemplate-print/)
WebDAV-Server Catacomb (http://www.dlr.de/sc/desktopdefault.aspx/tabid-4647/7676_read-11619/usetemplate-print/)