Archiv

Software-Innovationen für die Luftfahrtforschung
Abschiedskolloquium für Prof. Dr. Ulrich Trottenberg beim DLR in Braunschweig

19.04. - 20.04.2010

Software ist zu einem wichtigen Erfolgsfaktor in der Luftfahrtforschung geworden. Ein Großteil der HPC-Ressourcen des DLR werden für komplexe CFD-Berechnungen in den Luftfahrtinstituten verwendet. Das in einigen Projekten gesetzte Ziel, für eine domänenübergreifende Zusammenarbeit Berechnungswerkzeuge verschiedener Institute miteinander zu koppeln, stellt hohe Anforderungen auf der Softwareseite.

Neben den traditionellen Kernkompetenzen der Luftfahrtinstitute, wie etwa der Modellierung oder effizienten Lösungsalgorithmen, ist für diese Anwendungen moderne Softwaretechnologie zunehmend von Bedeutung. Daher arbeitet die DLR-Einrichtung Simulations- und Softwaretechnik seit ihrer Gründung eng mit den Luftfahrtinstituten zusammen. Nach zehn Jahren nebenamtlicher Leitung der Simulations- und Softwaretechnik hat Prof. Ulrich Trottenberg Ende Januar das DLR verlassen.

Aus diesem Anlaß findet ein Kolloquium am 19. - 20.04.2010 im DLR Braunschweig (Hermann-Blenk-Saal) statt. Wir möchten dabei diskutieren, wie innovative Softwaretechnologie die Arbeit der Ingenieure in der Luftfahrtforschung noch besser unterstützen kann.

Konkret adressiert das Kolloquium die folgenden vier Themenschwerpunkte:

  • FlowSimulator als gemeinsame Code-Basis für CFD-Simulationen
  • Integration von Luftfahrt-Codes im DLR
  • Virtual Reality jenseits von bunten Bildern fürs Management
  • HPC und innovative Algorithmen für CFD

Eine detaillierte Beschreibung ist in der Agenda zu finden.


Kontakt
Christine Köninger
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Simulations- und Softwaretechnik
, Leitungsbereich
Tel: +49 531 295-2971

Fax: +49 531 295-2767

E-Mail: Christine.Koeninger@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/sc/desktopdefault.aspx/tabid-1208/1639_read-22860/
Downloads zu diesem Artikel
Agenda_Luftfahrt-Kolloquium (http://www.dlr.de/sc/Portaldata/15/Resources/dokumente/Luftfahrt-Kolloquium-Agenda_04_2010.pdf)