Studie belegt nachhaltige Förderung des Interesses an Naturwissenschaften



"Raus aus der Schule - rein ins Labor!" Unter diesem Motto können Schülerinnen und Schüler in den DLR_School_Labs selbsttätig Experimente aus den Forschungsbereichen des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) durchführen. Eines der wichtigsten Ziele der überwiegend eintägigen Veranstaltungen ist die Förderung des Interesses junger Menschen an Naturwissenschaften und Technik. Den überraschend großen Erfolg dieser DLR-Schülerlabore belegt eine umfangreiche, am Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik (IPN) durchgeführte Wirksamkeitsstudie.

 Die Fragebogenerhebung bestätigt den großen Erfolg der DLR_School_Labs bei der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.
zum Bild Die Fragebogenerhebung bestätigt den großen Erfolg der DLR_School_Labs bei der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.
Für die Untersuchung wurden 734 Schülerinnen und Schüler von der 9. Klasse bis zu den naturwissenschaftlichen Oberstufenkursen mit Fragebögen zu Beginn, am Ende und sechs bis acht Wochen nach den Veranstaltungen in den DLR_School_Labs Berlin, Göttingen, Köln und Oberpfaffenhofen befragt (Quellen 1 und 2). Bei 83 Personen erfolgte noch eine vierte Fragebogenerhebung ein Jahr später (Quelle 2).
Die wichtigsten Ergebnisse werden im Folgenden kurz vorgestellt.

Die untersuchten DLR_School_Labs erfreuen sich bei nahezu allen Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften großer Beliebtheit. Sie wirken auf die jungen Besucher insbesondere durch Verständlichkeit, die Art der Betreuung und die Atmosphäre sowie durch Authentizität während der Veranstaltungen. Bemerkenswert ist: Diese positiven Effekte erfolgen weitgehend unabhängig von der Frage, ob die Jugendlichen zuvor ein besonderes Interesse an Naturwissenschaften und Technik hatten. Obwohl es sich meist um eintägige Besuche handelt, kommt ihnen offenbar die Rolle eines Schlüsselerlebnisses zu: Viele Schülerinnen und Schüler denken auch viele Monate später sehr positiv an den Aufenthalt im DLR_School_Lab zurück. Er wird als persönlich bedeutsam wahrgenommen, hat den Aussagen zufolge Spaß gemacht und zu einer Weiterbeschäftigung mit den behandelten Inhalten angeregt. Auch das Selbstvertrauen wird gefördert: Viele Schülerinnen und Schüler schätzen kurz- und längerfristig ihre eigenen naturwissenschaftlichen Fähigkeiten höher ein als zuvor - ein gerade auch für Mädchen besonders positiver Aspekt!

Insgesamt zeigt sich: Der Besuch in einem DLR_School_Lab beeinflusst das persönliche Interesse der Jugendlichen an Naturwissenschaften und Technik positiv - und zwar nachhaltig. Die Ergebnisse zusammenfassend haben die DLR_School_Labs auf verschiedenen Ebenen und Wegen beachtlich positive und über Monate anhaltende Auswirkungen auf die Interessen junger Menschen an Naturwissenschaften und Technik. Anerkannten pädagogisch-psychologischen Theorien zufolge können auf diese Weise unter anderem das interessenbasierte und selbstregulierte Lernen gefördert, die Lernqualität verbessert und die schulischen Leistungen gesteigert werden. Dies wiederum beeinflusst das Kurs- und Berufswahlverhalten der Schülerinnen und Schüler. Somit ist der Besuch eines Schülerlabors des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt eine sinnvolle Ergänzung zum Schulunterricht. Die DLR_School_Labs leisten einen wichtigen und nachhaltigen Beitrag zur Nachwuchsförderung und Zukunftssicherung unserer Gesellschaft. Und sie eröffnen den Jugendlichen interessante berufliche Perspektiven.

Quellen:

1) Pawek, C. (2009). Schülerlabore als interessefördernde außerschulische Lernumgebungen für Schülerinnen und Schüler aus der Mittel- und Oberstufe. Online http://eldiss.uni-kiel.de/macau/receive/dissertation_diss_00003669

2) Pawek, C. (2012). Schülerlabore als interessefördernde außerschulische Lernumgebungen. In Brovelli, D., Fuchs, K., Niederhäusern, R. von & Rempfler, A. (Hrsg.). Kompetenzentwicklung an Außerschulischen Lernorten. Tagungsband zur 2. Tagung Außerschulische Lernorte der PHZ Luzern vom 24. September 2011. In Außerschulische Lernorte - Beiträge zur Didaktik, Bd. 2. Münster/Wien/Zürich: LIT. Online http://www.igu-cge.org/newsletters/annex/TagungsbandAL2_PHZLuzern_4_klein.pdf#page=65


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/schoollab/desktopdefault.aspx/tabid-1708/13696_read-34709/