DLR_School_Lab Berlin - Aktuelles

Girls'Day 2012

9. Mai 2012

 Der Girls'Day 2012 am DLR-Standort Berlin
zum Bild Der Girls'Day 2012 am DLR-Standort Berlin
Warum fliegt ein Flugzeug? Wie erzeugt man aus Sonne Strom? Und wie baut man eigentlich ein besonders leichtes Auto? Antworten auf diese und viele weitere Fragen erhielten mehrere hundert Schülerinnen, die zum Girls'Day am 26. April 2012 ins Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) an die verschiedenen Standorte gekommen waren. Seit dem Start der bundesweiten Aktion im Jahr 2001 beteiligt sich das DLR am größten Berufsorientierungsprojekt für Schülerinnen. Die Mädchen konnten in den Forschungsalltag hineinschnuppern und sich ein Bild vom Berufsleben der DLR-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftler machen.

Am DLR-Standort Berlin gab es gleich zwei Angebote für die Nachwuchsforscherinnen. In Kooperation mit weiteren Instituten aus Adlershof veranstaltete das Bundesministerium für Bildung und Forschung seinen Girls'Day im DLR. Die Veranstaltung begann unterhaltsam mit einer magischen Chemie-Show. Anschließend hatten die 24 Mädchen die Möglichkeit, in Gruppen jeweils zwei Einrichtungen kennenzulernen. Hier konnten sie Kristalle züchten, mit Zauberknete den Geheimnissen der Materialforschung auf die Spur kommen oder im DLR viel Erstaunliches über den Mars erfahren. Zum Schluss durften die Mädchen in 3D über die Oberfläche unseres "roten Nachbarplaneten" fliegen. Bundesbildungsministerin Annette Schavan sagte zu der Veranstaltung: "Der Girls'Day eröffnet Mädchen und jungen Frauen neue Perspektiven und fordert dazu auf, immer noch vorhandene Klischee-Vorstellungen über 'typisch männliche' und 'typisch weibliche' Berufe zu überprüfen und über Bord zu werfen."

 Schülerinnen beim 3D-Flug über den Mars
zum Bild Schülerinnen beim 3D-Flug über den Mars
In einer zeitgleich im DLR_School_Lab durchgeführten zweiten Veranstaltung erwartete insgesamt 40 Schülerinnen ein umfangreiches Experimentierprogramm. Für die spannenden Einblicke in die Welt der Wissenschaft sorgten verschiedene Versuche aus den DLR-Forschungsbereichen Luftfahrt, Raumfahrt, Energie und Verkehr. Zudem gewährten junge Wissenschaftlerinnen aus den Instituten für Verkehrsforschung und Verkehrssystemtechnik sowie der Abteilung Optische Informationssysteme den Schülerinnen auf anschauliche Art authentische Einblicke in ihre tägliche Arbeit. Egal, um welche Veranstaltung oder Forschungsbereiche es sich handelte - die Neugier der jungen Besucherinnen beim DLR war groß. Mit viel Spaß und Faszination erkundeten sie die Welt der Forschung und Technik.


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/schoollab/desktopdefault.aspx/tabid-1719/2913_read-34285/