DLR_School_Lab Lampoldshausen / Stuttgart - Aktuelles

Auftaktveranstaltung zur MiNe-MINT Schüler-Ingenieurs-Akademie 2009/10

30. Juli 2009

 Umströmung eines Modells des X38 Raumtransporters
zum Bild Umströmung eines Modells des X38 Raumtransporters
Am 21.07.2009 war Startschuss zur ersten MiNe-MINT Schüler-Ingenieurs-Akademie (SIA). Inhaltlich stehen bei dieser SIA, die im Zeitraum des Schuljahrs 2009/10 durchgeführt wird, die Strömungsphänomene im Fokus. Die wesentlichen Ziele der SIA bestehen darin, dass naturwissenschaftlich interessierte Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe gefördert werden und sie mit den Inhalten und Strukturen des Berufsfeldes einer Ingenieurin bzw. eines Ingenieurs vertraut gemacht werden.

In Vorträgen, praktischen Übungen, physikalisch-technischen Experimenten und Projekten werden interdisziplinäre Aufgaben aus den Gebieten

  • Physik
  • Technik
  • Elektronik
  • Informationstechnik
  • Projektmanagement

von den Schülerinnen und Schülern in kleinen Teams gemeinsam bearbeitet.

Projektarbeit als Herausforderung für die Schülerinnen und Schüler

 Umströmung eines Zylinders mit einer Karamanschen Wirbelstraße
zum Bild Umströmung eines Zylinders mit einer Karamanschen Wirbelstraße

Im Kontext zum übergeordneten Bereich Strömungsphänomene wird eine große Bandbreite von Themen angegangen. Diese reicht von den physikalischen Grundgesetzen der Strömungslehre, über Erscheinungen der Aerodynamik bis hin zu praktischen Arbeiten in der Werkstatt. Dort werden im Rahmen eines Technikführerscheins grundsätzliche Fertigkeiten wie Sägen, Bohren und Gewindeschneiden erlernt und angewendet. Gleiches gilt für Löten und fachgerechtes Zusammensetzen von Bauteilen. Den wissenschaftlichen Rahmen bilden Aufgaben zur Eigenentwicklung von Flugkörpern und Messungen in unterschiedlichen Windkanälen, Fachvorträge sowie das Forschen im Schülerlabor des DLR.

Gemeinschaftsprojekt mit starken Partnern

In handlungsorientiert gestalteten Unterrichtseinheiten wird am staatlichen Seminar in Stuttgart eine Heranführung an die Theorien der Strömungslehre geleistet. Praktische Versuche an kleinen Wind- und Strömungskanälen finden an der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule (PMHS) in Nürtingen statt. Ein dort durchgeführter Technikführerschein liefert den Schülerinnen und Schülern Praxiskenntnisse zur handwerklichen Herstellung eigener Strömungsmodelle sowie flugtauglicher Flugzeuge. Besuche bei der Fa. Behr in Stuttgart geben Einblicke in den Forschungs- und Entwicklungsbereich eines global aufgestellten mittelständischen Unternehmens im Bereich der Anwendung von Strömungsphänomenen. Den aktuellen Stand der Forschung im Bereich der Strömungslehre lernen die Nachwuchsingenieure durch wissenschaftliche Vorträge und Besichtigungen der Windkanäle des Instituts für Aerodynamik und Gasdynamik (IAG) der Universität Stuttgart kennen. Zur Untersuchung des Themenbereiches Düsenströmung wird das zum DLR gehörende europäische Testzentrum für Raumfahrtantriebe in Lampoldshausen mit dem dort angegliederten DLR_School_Lab besucht. Dort werden im Schülerlabor Experimente zur Düsenströmung und Aerodynamik von Raumfahrtsystemen und Messtechnik durchgeführt.

Die Organisation und die Finanzierung des Gesamtprojekts werden von MiNe-MINT e.V. getragen. Darüber hinaus besteht eine sehr enge Kooperation mit dem BBQ und dem Arbeitgeberverband Südwestmetall.


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/schoollab/desktopdefault.aspx/tabid-1842/2604_read-18997/
Links zu diesem Artikel
http://www.mine-mint.de/