Lehrerfortbildung

Netzentwicklung, Marktdurchdringung und Verkehrsgenerierung der Low Cost Carrier Deutschlands im Verkehr Europas

24. April 2007, 16:30 bis ca. 18:30
Dr. Peter Berster, DLR-Institut für Flughafenwesen und Luftverkehr


Billigfluggesellschaften, international auch Low Cost Carrier (LCC) genannt, haben sich in den letzten Jahren erfolgreich am deutschen Markt etabliert, seit Ryanair am 22. April 1999 den ersten Flug von dem bis dato fast ungenutzten Flughafen Hahn nach London Stansted angeboten hat. Ihr Marktanteil beträgt Mitte des Jahres 2006 ca. 21 Prozent, gemessen in Flügen, und er ist durch starke Zunahme gekennzeichnet. Im Beitrag werden einige Entwicklungen im Nachfrage- und Angebotsbereich der LCC in Deutschland aufgezeigt, wie etwa die Netzbildung, die Verteilung der LCC-Angebote an den Flughäfen, Preisstrategien und Verkehrsentwicklungen auf einzelnen Relationen, um auf die Marktstärke und Verkehrsgenerierung der LCC schließen zu können. Es wird gefolgert, dass die Niedrigpreisangebote der LCC ein erfolgreiches Business-Model darstellen und LCCs somit in Zukunft ihre Angebote stark ausweiten können, auf lange Sicht können sie ihren Marktanteil auf ca. 40 Prozent und mehr steigern.


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/schoollab/desktopdefault.aspx/tabid-3156/4795_read-6951/
Downloads zu diesem Artikel
Einladung zur Lehrerfortbildung (http://www.dlr.de/schoollab/Portaldata/24/Resources/dokumente/kp/lehrerforbildung/Einladung.pdf)
Anmeldung zur Lehrerfortbildung (http://www.dlr.de/schoollab/Portaldata/24/Resources/dokumente/kp/lehrerforbildung/Anmeldebogen.doc)