Schifffahrt

Das Schwingungslabor



 Schwingungslabor
zum Bild Schwingungslabor

Das Stampfen des Motors, das durch den Propeller periodisch gegen die Schiffswand gedrückte Wasser und der natürliche Wellengang führen zu Vibrationen eines Schiffes.  Diese werden einerseits als Lärm wahrgenommen, der Besatzung, Passagiere und auch Meereslebewesen belastet. Andererseits  bewirken sie durch periodische Verformungen der Schiffsteile Materialermüdung,  die zu einem frühzeitigen Brechen belasteter Bauteile führen kann. Wie kann man solche Vibrationen dämpfen oder ganz vermeiden? 

Das Schwingungslabor bietet Besuchern aller Klassenstufen Versuche zu Schwingungen und Vibrationen. Das Spektrum reicht vom Experiment mit einfachen Spiralfederschwingungen über die Messung von Eigenschwingungsfrequenzen und -formen mechanischer Bauteile mit Beschleunigungsaufnehmern und Lasermessgeräten bis hin zur Konstruktion von Schwingungstilgern.


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/schoollab/desktopdefault.aspx/tabid-4964/14528_read-36448/