Schifffahrt

Das Festigkeitslabor



Wenn ein Schiff durch die Wellen stampft,  schlägt das Wasser mit einer Wucht von mehreren Tausend Tonnen auf die Schiffswand.  Woher weiß man eigentlich vorher, dass das Schiff diese Belastung aushält?  Was muss man beim Bauen beachten,  und was weiß man über die Festigkeit der Materialien selbst?   Im Festigkeitslabor wird das Verhalten von verschiedenen Materialien unter Druck,  Zug und Schlag getestet, und es wird untersucht, wie man konstruktiv Belastbarkeit  verstärken kann.

Hierfür stehen gleich vier große Versuchsstände bereit.  An einem hydraulischen Prüfstand können Metalle unter starkem Druck verformt werden, und man kann erproben, wie Vorbelastungen wie Risse und Löcher die Festigkeit verändern.  Mit einer Bolzenschlag-Prüfmaschine werden Wandkonstruktionen getestet. Durch geeigneten Umbau eines Schiffsmodelles und durch Konstruktion verschiedener Stabwerke lernt man,  wie Bauwerke auch durch geeignete Formen an Festigkeit gewinnen können.

 

 Festigkeitslabor 1
zum Bild Festigkeitslabor 1
 Festigkeitslabor 2
zum Bild Festigkeitslabor 2

 


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/schoollab/desktopdefault.aspx/tabid-4964/14528_read-36449/