Luftfahrt

Der Akustik-Messstand



Testaufbau einer Flugzeugwand

Wir sitzen im Flugzeug auf dem Weg in den Urlaub, das Flugzeug rollt auf die Startbahn, wir lehnen uns zurück und beginnen zu entspannen ... und dann fängt dieser ungeheure Lärm an! Muss das eigentlich sein? Diese Frage wird im Akustik-Messstand untersucht.      

Ziel des Experiments ist es, das Verständnis des Schalldurchgangs durch Flugzeugwände zu fördern. Dazu werden in einem akustischen Hallraum (hier das Innere einer Kiste) ein leistungsstarker Lautsprecher und ein Mikrofon installiert. Eine Seite der ansonsten geschlossenen Kiste besteht aus dem zu prüfenden Stück der Flugzeugwand. Außen werden jetzt - für drei verschiedene Stufen der Innenverkleidung - Messungen durchgeführt. Dabei wird der "Lärm" außen mit dem im Innenraum der Kiste ins Verhältnis gesetzt. Auf diese Weise lassen sich Aussagen darüber machen, auf welche Weise die Wandaufbauten in Flugzeugen den Schall dämmen, und wie sich der Lärm von den Ohren der Fluggäste am besten fernhalten lässt.

Experimentbeschreibung als PDF-Datei zum Download: Die Flugzeugwand

 


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/schoollab/desktopdefault.aspx/tabid-4964/14529_read-13949/