Aktuelles-Archiv 2009

Dritte DLR_Talent_School in Oberpfaffenhofen: Jugend-forscht-Sieger waren begeistert

23. September 2009

 Prof. Dr. Johann-Dietrich Wörner (Bildmitte) und die Besucher der DLR_Talent_School in Oberpfaffenhofen
zum Bild Prof. Dr. Johann-Dietrich Wörner (Bildmitte) und die Besucher der DLR_Talent_School in Oberpfaffenhofen
Im September 2009 besuchten Preisträger des diesjährigen Jugend-forscht-Wettbewerbs im Rahmen der dritten DLR_Talent_School für zwei Tage das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen. Hier erlebten sie High-Tech-Experimente und Wissenschaft vor Ort. Eingeladen und begleitet wurden die jungen Talente vom Oberpfaffenhofener DLR_School_Lab-Team unter der Leitung von Dr. Dieter Hausamann, der für seine Gäste ein attraktives und abwechslungsreiches Programm vorbereitet hatte, das sie in die Forschungswelt des DLR einführte. Auch für ein landestypisches Kultur- und Freizeitprogramm war gesorgt.

Kooperationsvertrag zwischen DLR und Jugend forscht

Zwischen dem DLR und Jugend forscht besteht seit 2008 ein Kooperationsvertrag, in dessen Rahmen jährlich die Bundespreisträger des Wettbewerbs in einen DLR-Standort eingeladen werden, wo sie an der "DLR_Talent_School" teilnehmen. Um einen ersten Einblick in die Arbeitsweise eines DLR-Wissenschaftlers zu erhalten, führten die jungen Gäste zunächst einige Experimente des Schülerlabors durch und erkundeten mit großer Begeisterung DLR-spezifische Themen aus den Bereichen Robotik, Erdbeobachtung, Umweltspektroskopie und Simulation. Auch die wissenschaftlichen Highlights und aktuelle Forschungsthemen aus den Instituten lernten die Besucher kennen und wurden über Karrierechancen und berufliche Wege im DLR informiert. Mehrere DLR-Institutsleiter nahmen sich die Zeit, um den Jugendlichen Rede und Antwort zu stehen.

Großes Engagement für den wissenschaftlichen Nachwuchs

 Dritte DLR_Talent_School in Oberpfaffenhofen
zum Bild Dritte DLR_Talent_School in Oberpfaffenhofen

Das DLR fördert den wissenschaftlichen Nachwuchs mit großem Engagement. Um die Exzellenz der DLR-Forschung auch in Zukunft sicherzustellen, werden dringend gute Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler gesucht. Darüber sind sich der Vorstandsvorsitzende des DLR, Prof. Dr. Johann-Dietrich Wörner, der zum Gedankenaustausch mit den Jugend-forscht-Siegern nach Oberpfaffenhofen gekommen war, und die Institutsleitung einig: Es besteht ein großes Interesse an Nachwuchstalenten. Prof. Wörner betonte, dass er "jeden von ihnen gerne als DLR-Mitarbeiter begrüßen würde". Die Gäste äußerten sich nach der Veranstaltung begeistert von der Attraktivität des DLR und seinen Forschungsarbeiten. In den Kommentaren bei der abschließenden Diskussion wurde vielfach die Qualität des wissenschaftlichen Programms und der direkte Kontakt zu Wissenschaftlern und Entscheidungsträgern hervorgehoben: "Der Besuch hat sich gelohnt. Es war atemberaubend und eine tolle Motivation für uns, weiterzuforschen, gut in der Schule und gut im Studium zu sein. Ich würde gerne wiederkommen", so der Kommentar eines jungen Talent-Schülers.


Kontakt
Dr. rer nat Dieter Hausamann
Geschäftsführung Oberpfaffenhofen

Tel: +49 8153 28-2770

Fax: +49 8153 28-1070

E-Mail: dieter.hausamann@dlr.de
Ulrike Markwitz
Kommunikation, Oberpfaffenhofen

Tel: +49 8153 28-1851

E-Mail: ulrike.markwitz@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/schoollab/desktopdefault.aspx/tabid-5125/8633_read-20013/
Links zu diesem Artikel
http://www.jugend-forscht.de