DLR_School_Lab Neustrelitz - Aktuelles

DLR_Project_Lab on Tour in Neubrandenburg

7. Dezember 2010

 Basteln von 3D-Brillen
zum Bild Basteln von 3D-Brillen
Wie schon in den zurückliegenden zwei Jahren hatten Kinder und Jugendliche im Rahmen der 26. Neubrandenburger Tage der Raumfahrt die Möglichkeit, an Mitmach-Experimenten in die Welt der DLR-Forschung einzutauchen. Dazu richtete das DLR_Project_Lab Neustrelitz am 8. November 2010 in Neubrandenburg für Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe einen Experiment-Parcours ein. An drei Stationen beschäftigten sich die Schüler unter fachkundiger Anleitung von Studenten mit den Themen 3D-Bilder vom Mars, Funktionalität von Roboterarmen und Grundlagen den Fliegens. In vielfältigen praktischen Tätigkeiten konnten sich die jungen Besucher mit den angebotenen Themenschwerpunkten auseinandersetzen.

So erstellten sie ihre eigenen 3D-Bilder am PC, betrachteten diese mit den zuvor gebastelten Spezialbrillen und lernten die wissenschaftliche Anwendung dieses Verfahrens bei der Erforschung des Mars kennen. Die Bilder der Mission Mars Express wurden mit Interesse begutachtet und die Vielfalt der Oberflächenstrukturen unseres äußeren Nachbarplaneten bestaunt.

An den computergesteuerten Roboterarmen konnte man deren Funktionalität und Steuerung erforschen und mit etwas Geschick einfache Bewegungsabläufe selbst programmieren. Die Jugendlichen erfuhren dabei, dass Roboterarme nicht nur in der Raumfahrt Anwendung finden, sondern heute auch in vielen anderen Bereichen - von der Autoindustrie bis zur Müllabfuhr - eingesetzt werden.

Um das Flugzeug von morgen zu entwickeln, muss man wissen, welche Kräfte auf ein Flugzeug wirken und wie die eingesetzten Materialien und die gewählten Formen die Flugeigenschaften bestimmen. Auch hier blieb es nicht nur bei der Theorie: Das neu erworbene Wissen wendeten die Schüler gleich beim Falten von speziellen Papiergleitern an. Während der Flugtests wurde dann geklärt, durch welche Veränderungen man das Flugverhalten verbessern kann.

Und natürlich erhielten die Jugendlichen an den einzelnen Stationen auch noch viele weitere Einblicke in die umfangreichen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten des DLR.


Kontakt
Dr. rer. nat. Albrecht Weidermann
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

Tel: +49 3981 239-6802 oder +49 3981 480-221

Fax: +49 3981 237-783

E-Mail: albrecht.weidermann@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/schoollab/desktopdefault.aspx/tabid-6381/10482_read-28143/