DLR_School_Lab Neustrelitz - Aktuelles

Tag der Astronomie 2013

11. April 2013

 Präsentation zur Entstehung des Universums im DLR_School_Lab
zum Bild Präsentation zur Entstehung des Universums im DLR_School_Lab

Am 16.03.2012 konnten die Besucher im DLR_School_Lab Neustrelitz zwar keine Starlets aus Hollywood sehen, dafür aber spannende Highlights am Himmel beobachten.
Erstmals wurde auf dem Gelände des DLR Standortes Neustrelitz,  zusammen mit  den Neubrandenburger  Sternfreunden,  der bundesweite „Tag der Astronomie“ begangen.
Zu dieser Veranstaltung waren Interessierte der Astronomie und Raumfahrt herzlich eingeladen worden. Viele Erwachsene kamen zusammen mit ihren Kindern,  um die verschiedenen Angebote rund um die Astronomie zu nutzen. Neben dem Blick durch die Teleskope gewannen die Besucher interessante Einblicke in das Sonnensystem und in unser Universum.

Am neuen Multi Touch Computer im DLR_School_Lab konnten sich alle Interessierten  auf eine  virtuelle Reise  durch unser Sonnensystem begeben; angefangen bei der Sonne, über Erde und Mars bis hin zum Zwergplaneten Pluto. Umfangreiche Informationen gab es dabei über die Entstehung der Sonne und der Planeten sowie über die Beschaffenheit und Besonderheiten einzelner Planeten und ihrer Monde.

 Dicht umlagert, der Multi Touch Computer im DLR_School_Lab
zum Bild Dicht umlagert, der Multi Touch Computer im DLR_School_Lab

Spannende Einblicke in das Universum konnten die Besucher an einer weiteren Station gewinnen: Hier drehte sich alles um Schwarze Löcher, Lebenszyklen von Sternen und galaktische Nebel. Astronomische Größen, wie Lichtgeschwindigkeit, Parsec oder Lichtjahr wurden erklärt.

Höhepunkt des Abends waren dann die Himmelsbeobachtungen. Dazu waren zwei Refraktoren, ein Spiegelteleskop und ein nachgebautes Galilei-Fernrohr aufgestellt und ausgerichtet worden. Trotz leichter Bewölkung konnten Mond, Jupiters und helle Deep Sky Objekte (Sternhaufen, Nebel, Galaxien) wie z.B. die Plejaden gut beobachtet werden. Vorm Blick durchs Fernrohr erhielten die Besucher Tipps zur richtigen Wahl des Beobachtungsortes und zu weiterem Zubehör, das neben den Fernrohren für eine erfolgreiche Beobachtung notwendig ist.

 Vorbereitung der Himmelsbeobachtungen
zum Bild Vorbereitung der Himmelsbeobachtungen

Vor allem die Kinder waren hellauf begeistert und staunten z.B. über die vielen gut erkennbaren Details der Mondoberfläche. Aber auch die vier, an diesem Abend sichtbaren Jupitermonde wurden mit Interesse beobachtet. Sehr interessant war für die Gäste auch der Blick durch das Galilei-Fernrohr. Sie konnten dabei gut nachvollziehen, mit welchem – aus heutiger Sicht – einfachen Gerät der große Gelehrte Galileo Galilei seine Beobachtungen und Entdeckungen gemacht und damit das damalige Weltbild zum Wanken gebracht hatte.

Insgesamt – so jedenfalls die Meinung vieler Teilnehmer am Ende der Veranstaltung –  war der angebotene Astronomie-Abend eine gelungene Sache, an die sich die meisten Besucher noch lange erinnern werden.


Kontakt
Alexander Kasten
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

DLR_School_Lab Neustrelitz

Tel: +49 3981 239-862

E-Mail: alexander.kasten@dlr.de
Dr. rer. nat. Albrecht Weidermann
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V.

Tel: +49 3981 239-6802 oder +49 3981 480-221

Fax: +49 3981 237-783

E-Mail: albrecht.weidermann@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/schoollab/desktopdefault.aspx/tabid-6381/10482_read-36537/