Klassenzimmer ins DLR verlegt



Im Mai 2010 haben drei achte Klassen des Albert-Einstein-Gymnasiums ihren Unterricht ins DLR nach Neustrelitz verlegt. Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt war vielen von uns bis zu diesem Tag unbekannt. Was passiert dort überhaupt und welche Bedeutung hat diese Einrichtung? Es war schon eine große Portion Neugier, die uns nach Neustrelitz begleitete.

 Schüler der 8. Klasse des Albert-Einstein-Gymnasiums Neubrandenburg
zum Bild Schüler der 8. Klasse des Albert-Einstein-Gymnasiums Neubrandenburg

In einer interessanten Einführung hat Herr Dr. Weidermann uns zunächst einmal das Konzept und die Aufgaben der Einrichtung erläutert. Dass Neustrelitz für die Erdbeobachtung und die Navigation so wichtig ist, hatte keiner von uns erwartet. Ja sogar die Raumfahrtmission "Mars Express" wäre ohne das DLR nicht möglich.

In vier Projektstationen konnten wir dann selbst aktiv werden. 3D-Brillen und Physik hängen eng zusammen. So wurde uns mal praktisch vor Augen geführt, dass Naturwissenschaften in der Schule nun mal wichtig sind. Das merkten wir auch beim Programmieren eines Roboterarms und beim Bau eines Flugzeugmodells. So schnell vergehen Unterrichtsstunden selten. Für uns war es ein tolles Erlebnis und gelernt haben wir auch noch eine Menge. Vielen Dank an das Team des DLR_Campus Neustrelitz, das uns durch diesen Tag begleitet hat.

Die Schüler der Klassen 8a und 8b des Albert-Einstein-Gymnasiums Neubrandenburg


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/schoollab/desktopdefault.aspx/tabid-6737/11055_read-25272/