Virtuelles Gästebuch

Neustrelitz und die Raumfahrt – Satelliten sind in unserem Alltag angekommen.



Was verbirgt sich hinter DLR? Im AWT-Unterricht der 7b der Regionalen Schule Ost Neubrandenburg konnten die Mädchen und Jungen schon mal auf Recherche gehen. Für Einige war es ganz spannend, manchmal nicht sofort alles zu verstehen, doch weitaus interessanter als bei Facebook zu chatten, fanden Dominik und Max, die sich schon für das Thema Raumfahrt begeistern.

 Der Bau von 3D-Brillen forderte von den Schülerinnen und Schülern Geschicklichkeit und Exaktheit.
zum Bild Der Bau von 3D-Brillen forderte von den Schülerinnen und Schülern Geschicklichkeit und Exaktheit.

Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) – ein interessanter Ort, um einen Projekttag zu gestalten. Die Termine dafür sind schnell ausgebucht. Was bietet das DLR_School_Lab in Neustrelitz? Nach einer recht anschaulichen Einführung und Vorstellung der Einrichtung durch Herrn Dr. Weidermann konnten die Schülerinnen und Schüler selbst aktiv werden und ihr Wissen über das Fliegen und die Forschung dazu erweitern und in interessanten Versuchen testen.

An der ersten Station ging es um die Grundlagen des Fliegens, die schon Otto Lilienthal erkannte und bei seinen Flugversuchen nutzte. Nicht schlecht staunten die Kids, als sie nach neuen Falttechniken den altbekannten Papierflieger neu erprobten. Cool waren dann an der nächsten Station der Bau und die Anwendung von 3D-Brillen. Hier wurde von jeder Gruppe eine 3D-Foto geschossen und Bilder der Raumfahrtmission Mars Express ausgewertet. Als es an die Erforschung der Funktionalität von Modell-Roboterarmen ging, gaben einige Mädchen schnell auf, was Veronique aber nur mit einem Lächeln quittierte, als sie geschickt mit dem Roboter hantierte. Mit Stolz präsentierten alle ihre selbst gebastelten Satelliten. In dieser Station erhielten sie Einblicke in die Bedeutung und Wirkungsweise dieser nicht mehr wegzudenkenden Helfer auf vielen Gebieten in unserem Alltag.

Mit diesem Projekttag ist das Thema Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in Luftfahrt, Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit mit Unterstützung der Mitarbeiter des DLR_School_Labs den Schülern der Klasse 7b veranschaulicht und nahe gebracht worden. Gespannt sind sie schon auf die Physikstunden in den oberen Klassen, denn hier werden sie ein weiteres Mal im Schülerlabor des DLR selbstständig Experimente durchführen, die im schulischen Umfeld nicht möglich sind.

Ein großes Dankeschön den DLR-Mitarbeitern Frau Kasten, Herrn Andree und Herrn Weidermann sowie ihren Helfern.


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/schoollab/desktopdefault.aspx/tabid-6737/12254_read-37756/