Schallschutz



"Eines Tages wird der Mensch den Lärm ebenso bekämpfen müssen, wie die Cholera und Pest." (Robert Koch)

 Das 'Lärmthermometer'
zum Bild Das "Lärmthermometer"
 
Schon lange ist bekannt, dass Lärm das Ohr sowie das Gehör schädigen oder gar vollkommen funktionsunfähig machen kann. Diese Erfahrung bezog sich lange Zeit vor Allem auf den militärischen Bereich, dem der Begriff ursprünglich auch entstammt. So war der Lärmplatz ein Ort, an dem Soldaten unter Waffen traten. Im Laufe der Industrialisierung jedoch wandelte sich der Begriff. Lärm war nun nicht mehr allein auf den Schießplätzen des Militärs, sondern auch in den Fabriken, auf der Straße und im "trauten Heim" anzufinden. In dieser Zeit regte sich auch erstes ein Verständnis, dass eine hohe Schallbelastung wesentlich weitreichendere Folgen auf den Körper und das Befinden haben könnte, als bisher angenommen. Trotzdem sollte es noch Jahrzehnte dauern, bis sich wissenschaftliche Untersuchungen dieser Thematik annahmen und noch länger, bis sie ins öffentliche Bewusstsein rückten. So wird Lärm als Umweltthema erst seit dem letzten Jahrzehnt als tatsächlich relevant betrachtet.

 Was sind Interferenzen?
zum Bild Was sind Interferenzen?
Lärm ist das Geräusch der Anderen

Heutzutage gilt es als gesichert, dass ein erhöhter Schalldruckpegel neben irreversiblen Schädigungen des Ohrs und des Gehörs ebenfalls das Immunsystem sowie das Herz-Kreislaufsystem angreifen kann. Des Weiteren gilt Lärm als intensiver Stressfaktor. So ist es nicht verwunderlich, dass sich ganze Industriezweige mit dem Thema Schallschutz beschäftigen. Bekanntestes Konstrukt ist sicherlich der simple Ohrschutz oder die von der Autobahn bekannte Schallschutzwand. Moderne Entwicklungen gehen an dieser Stelle natürlich weiter. So existieren passive Systeme wie Lärmschutzverglasungen oder Schaumstoffe mit unterschiedlichen Dämmcharakteristiken, aber auch aktive, wie die Vermeidung von Schall durch Schwingungsisolierung oder Auslöschung durch Antischall.

 Wie laut ist Händeklatschen?
zum Bild Wie laut ist Händeklatschen?
 
Lärmschutz im DLR_School_Lab Braunschweig

Im DLR_School_Lab Braunschweig könnt Ihr experimentell herausfinden, wie sich Lärm ausbreitet. Und was passiert, wenn man mehrere Schallquellen hat, oder warum es hinter einer Wand sogar lauter werden kann als davor. Oder wovon die Tonhöhe einer Gitarrensaite abhängt, oder ...


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/schoollab/desktopdefault.aspx/tabid-7011/11625_read-32289/