Autonome Flugsysteme – wie Technik in die Luft geht



 Autonomes Flugsystem im Schwebeflug
zum Bild Autonomes Flugsystem im Schwebeflug
Das Fliegen fasziniert die Menschheit seit Jahrhunderten. Bereits Leonardo da Vinci versuchte, die Dynamik des Fliegens zu verstehen und erste Flugapparate zu konstruieren. Heute bewegen wir tonnenschwere Lasten, aber auch winzig kleine unbemannte Flugapparate durch die Luft. Im Experiment „Autonome Flugsysteme – wie Technik in die Luft geht“ untersuchen die Schülerinnen und Schüler, wie komplexe Steuerstrategien abstrahiert werden, so dass Flugsysteme durch einfache Eingaben des Menschen stabil gesteuert werden können. Im Mittelpunkt steht dabei die Schnittstelle zwischen Mensch und Technik: Wie lässt sich die Steuerung möglichst „intuitiv“ gestalten und was ist überhaupt Intuition?

URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/schoollab/desktopdefault.aspx/tabid-8601/14847_read-36928/