Verkehrssteuerung

Verkehrsleitsysteme - Dem Verkehrskollaps vorbeugen



(in Kooperation mit dem Institut für Verkehrstelematik der TU Dresden)

 Was ist eigentlich Verkehr? Und welche Wege legt ihr täglich zurück? Ausgangspunkte zur Beantwortung dieser Fragen findet man zum Beispiel auf Stadtkarten.
zum Bild Was ist eigentlich Verkehr? Und welche Wege legt ihr täglich zurück? Ausgangspunkte zur Beantwortung dieser Fragen findet man zum Beispiel auf Stadtkarten.

Stellt euch eine Stadt von oben betrachtet vor: Autos fahren über die Straßen, es wimmelt von Fußgängern und dazwischen sieht man Radfahrer. Dazu kommen Straßenbahnen und Züge, die auf den Schienen unterwegs sind. All diese Verkehrsteilnehmer wollen möglichst schnell und sicher an ihr Ziel gelangen. Wie aber muss man diese Verkehrsströme steuern, damit das auch klappt? Entwickelt euer eigenes Konzept zur Verbesserung der Verkehrssituation an einer Dresdner Straßenkreuzung.

In dem Moment, in dem Menschen einen Schritt vor die Tür setzen, um zur Arbeit, in die Schule oder zum Einkaufen zu gehen, werden sie Teil eines komplexen Verkehrssystems. Man stelle sich nur einmal die enorme Anzahl an Wegen vor, welche die Bewohner und Besucher Dresdens jeden Tag zu Fuß, im Auto oder mit dem öffentlichen Nahverkehr zurücklegen! Da ist schnell klar, dass man den Verkehr organisieren muss, um Chaos auf unseren Straßen abzuwenden. Die Wissenschaftler vom Institut für Verkehrstelematik der TU Dresden erfassen und analysieren verkehrsbezogene Daten, führen Simulationen durch und entwickeln Verkehrsleitsysteme unter Einbeziehung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien. Mit ihrer Hilfe wird auch der Verkehr in Dresden gesteuert.

 Mittels Rechner und Simulationen kann die Verkehrsführung vor der praktischen Umsetzung getestet und optimiert werden.
zum Bild Mittels Rechner und Simulationen kann die Verkehrsführung vor der praktischen Umsetzung getestet und optimiert werden.

Bei diesem Experiment seid ihr die Verkehrsplaner: Steuert einmal selbst die Verkehrsströme an einem Verkehrsknotenpunkt in Dresden! Da heißt es zunächst einmal: Daten erfassen und analysieren. Führt mit diesen Daten Computersimulationen durch. Welche Parameter lassen sich wie verändern, um einen möglichst effektiven Verkehr zu gewährleisten? Schafft ihr es, dass alle Verkehrsteilnehmer sicher und ohne lange Wartezeit die Kreuzung passieren?

(VK_VLS, für Klassenstufen 5 bis 12)


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/schoollab/desktopdefault.aspx/tabid-8865/15448_read-37878/