Youth Mobility



 Erst seit einigen Jahren gehören Fahrrad-Mietstationen zum Stadtbild. Inzwischen betreibt allein die Deutsche Bahn in Berlin rund 1250 Leihräder.
zum Bild Erst seit einigen Jahren gehören Fahrrad-Mietstationen zum Stadtbild. Inzwischen betreibt allein die Deutsche Bahn in Berlin rund 1250 Leihräder.

 

 

Was bewegt junge Menschen?

In Deutschland gibt es ca. 42 Millionen Autos, wobei jedes dieser Kraftfahrzeuge durchschnittlich 23 Stunden am Tag ungenutzt rumsteht. Hier setzen neue Angebote wie das Carsharing oder die Mietfahrräder an und es gibt Anzeichen dafür, dass junge Menschen Mobilität rationaler Begreifen und Nutzen als noch die Generation vor ihnen. Das Auto gilt heute weniger als Statussymbol und mobil zu sein heißt nicht gleich zwangsläufig: "Ich habe ein Auto."

Mobilität verändert sich!

Insbesondere junge Menschen im städtischen Raum nutzen zunehmend unterschiedliche Verkehrsmittel - und zwar jene, die ihren augenblicklichen Anforderungen am besten entsprechen. Sie fahren Beispielsweise mit dem Öffentlichen Nahverkehr zur Uni, danach mit dem gemieteten Fahrrad zu einem abseits gelegenen schwedischen Möbelhaus und transportieren das spontan zusätzlich zur Auflaufform gekaufte Regal doch lieber mit dem „geteilten“ Auto nach Hause. Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wie man bei aller Verspätung schnellstmöglich mit dem fertigen Auflauf zur Gartenparty von Freunden kommt. Kein Problem: Den optimierten Mix aus verschiedenen Verkehrsmitteln verrät eine App auf dem Smartphone. Vor einigen Jahren gab es diese vielfältigen Möglichkeiten noch nicht.

 Ob Auto, Fahrrad oder mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln: Durchschnittlich ist jeder Mensch in Deutschland ca. 80 Minuten am Tag unterwegs und macht 3,7 Wege. Einer davon könnte ins DLR_School_Lab Berlin führen!
zum Bild Ob Auto, Fahrrad oder mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln: Durchschnittlich ist jeder Mensch in Deutschland ca. 80 Minuten am Tag unterwegs und macht 3,7 Wege. Einer davon könnte ins DLR_School_Lab Berlin führen!

 

Forschung von heute für die Mobilität von morgen

Im DLR_School_Lab Berlin untersuchen die Jugendlichen ihre zurückgelegten Wege, deren Längen und Zwecke, die genutzten Verkehrsmittel usw. Anschließend vergleichen sie ihre Daten mit denen anderer Jugendlichen aus der Hauptstadtregion. Es ist schon interessant, was ein paar Statistiken über das persönliche Mobilitätsverhalten verraten.

Das Experiment erweitert aber nicht nur den Horizont der Schülerinnen und Schüler bezüglich ihrer eigenen Verhaltensweisen. Es hilft gleichzeitig dem DLR-Institut für Verkehrsforschung bei der Analyse künftiger Trends, indem die im DLR_School_Lab erhobenen Daten in die aktuelle wissenschaftliche Forschung einfließen. Das realistische Bild über das gegenwärtige Mobilitätsverhalten von Jugendlichen ermöglicht den Wissenschaftlern Prognosen für den Verkehr und die Mobilität der Zukunft, denn die jungen Menschen von heute sind die Trendsetter von morgen (dies gilt natürlich in besonderer Weise für unsere DLR_School_Lab-Gäste ;-).

 

 


URL for this article
http://www.dlr.de/schoollab/en/desktopdefault.aspx/tabid-1725/2865_read-37426/