News Archiv 2012

"Space-Lab"-Finalisten im Europäischen Astronautenzentrum

10 May 2012

Europas Finalisten des "Space-Lab"-Wettbewerbs bekommen am 16. Mai Gelegenheit, im Europäischen Astronautenzentrum (EAC) in Köln mit Astronauten, Wissenschaftlern und Google-Managern über ihre Experimentvorschläge zu diskutieren und mit ESA-Astronaut André Kuipers auf der Internationalen Raumstation (ISS) zu sprechen.

 Unter allen Einsendungen werden die besten Experiment-Ideen auf der ISS durchgeführt.
zum Bild Unter allen Einsendungen werden die besten Experiment-Ideen auf der ISS durchgeführt.
Im Oktober 2011 hatte die ESA gemeinsam mit YouTube, der NASA, Japans Raumfahrtagentur JAXA, Space Adventures und Lenovo mit der Ausschreibung des spannenden Wettbewerbs "YouTube Space Lab" Schüler in aller Welt aufgerufen, ein wissenschaftliches Experiment für die ISS zu entwickeln. Auf deutscher Seite war das DLR Partner dieser Svhüleraktion. Tausende von Vorschlägen aus mehr als 80 Ländern wurden daraufhin eingereicht. Die Wettbewerbsbeiträge wurden von einer Gruppe aus angesehenen Wissenschaftlern, Astronauten und Lehrern bewertet. Zwei Teams aus den USA und Ägypten zählten am Ende zu den glücklichen Gewinnern: Ihre Experiment-Ideen werden auf der ISS verwirklicht.

Jetzt hat die ESA die 21 regionalen Finalisten aus Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) ins Europäische Astronautenzentrum eingeladen, wo sie mit mehreren Astronauten über ihre Experimente sprechen können. Anschließend findet eine Führung durch die Ausbildungseinrichtungen der Astronauten statt. Um den Besuch noch unvergesslicher zu machen, wird sich André Kuipers gegen 16:00 Uhr MESZ für ein Exklusivgespräch mit den Schülern live von der ISS melden. Außerdem bietet er den Schülern eine großartige Bühne, um ihre Projekte zu erläutern. Unter ihnen werden sich die weltweiten Finalisten Laura Calvo und María Vilas aus Spanien sowie Simon Kopf aus Deutschland befinden.

"Der 'YouTube Space Lab'-Wettbewerb hat sich als hervorragendes, kreatives Mittel erwisen, auf der Erde wie auch aus dem Weltraum künftige Generationen von Wissenschaftlern zu erreichen", so der ESA-Direktor für bemannte Raumfahrt und Missionsbetrieb, Dr. Thomas Reiter.

Die Veranstaltung kann unter www.esa.int/ live mitverfolgt werden - und zwar am Mittwoch, 16. Mai 2012, 13:30 - 17:30 Uhr. Weitere Infos und Vorab-Bilder zur Veranstaltung: www.esa.de/


URL for this article
http://www.dlr.de/schoollab/en/desktopdefault.aspx/tabid-7710/13142_read-34299/