DLR - Institut für Solarforschung - Punktfokussierende Systeme


• Accesskeys: Alt+0 = Startseite , Alt+8 = Sprung zum Navigationsbereich/Suche

Punktfokussierende Systeme

Hohe Temperaturen für hohe Wirkungsgrade

Hohe Wirkungsgrade bei der Wandlung von Solarenergie in Strom sind eine wesentliche Voraussetzung zur Reduzierung der Stromgestehungskosten in solarthermischen Kraftwerken. Die Nutzung der Solarenergie durch Einkopplung in Kraftwerksprozesse bei hohen Temperaturen führt zu hohen Wirkungsgraden. Hierzu sind hochkonzentrierende Solarsysteme erforderlich, die die Erzeugung der hohen Temperaturen bei gleichzeitig hohen Wirkungsgraden ermöglichen.

Solarturm-Kraftwerke

Für große Leistungen werden Solarturm-Kraftwerke eingesetzt, die über viele der Sonne nachgeführte Spiegel (sog. Heliostate) die Solarstrahlung auf die Spitze eines Turmes konzentrieren. Im Brennfleck befindet sich ein Receiver, in dem ein Medium auf hohe Temperaturen erhitzt wird. Ein anschließender Kraftwerksprozess erzeugt unter Nutzung des erhitzten Mediums Strom.

Blick auf den Solarturm der Plataforma Solar de Almería.
Quelle: DLR / Markus-Steuer.de

Schwerpunkte der Arbeiten

Solare Hochtemperatur-Receiver


(6. Dezember 2010)
Mehr ...

Entwicklung von Heliostatsystemen


(6. Dezember 2010)
Mehr ...

Hocheffiziente Solare Kraftwerksprozesse


(6. Dezember 2010)
Mehr ...

Kontakt
Dr.-Ing. Reiner Buck
Abteilungsleiter Punktfokussierende Systeme

Institut für Solarforschung

Punktfokussierende Systeme

Stuttgart

Tel.: +49 711 6862-602

Fax: +49 711 6862-747

Navigation

-
Parameter • Schriftgrad ändern: Klein Mittel Groß Sehr groß

  • Farbmodus ändern: Schwarz auf Weiß Gelb auf Schwarz

  • Sprache: Deutsch | English

  • Umschalten auf Standardeinstellungen

Dies ist die Textversion von http://www.dlr.de/sf/de/desktopdefault.aspx/tabid-7089/
Alle Inhalte werden dynamisch generiert und sind damit ständig aktuell.

zurück zu Standardversion