DLR erstmals zu Gast bei 3M

7. Oktober 2009

Neuartiger Technologieaustausch erfolgreich

Die Innovationslandschaft wurde durch eine neue Form der Kommunikation zwischen Industrie und Wissenschaft erfolgreich erweitert.  Das Veranstaltungsformat wurde gemeinsam von DLR und 3M entwickelt.

 DLR erstmals zu Gast bei 3M
zum Bild DLR erstmals zu Gast bei 3M

Am 6. Oktober 2009 fand in dem Technologiezentrum von 3M in Neuss eine Veranstaltung nebst Ausstellung statt, auf der die Experten des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt sich mit rund 300 Forschern und Entwicklern des Multi-Technologieunternehmens austauschten.

Im Vordergrund des Interesses standen dabei technologische Themen wie

  • Multifunktionswerkstoffe
  • Lärmreduktion in Fahrzeugen
  • Funktionsleichtbau
  • Adaptronik
  • Hybride Werkstoffsysteme
  • Oberflächentechnologien
  • Energieeffizienz.

Mit Vorträgen über „Trends in der Nutzung der Sonnenenergie“ und „Zukunftsweisende Werkstoffe zur Gewichtsreduzierung“ zeigten die DLR-Experten Prof. Dr. Robert Pitz-Paal und Prof. Dr. Martin Wiedemann auf, welche Möglichkeiten aus den Forschungsschwerpunkten des DLR auch in den „normalen“ Industriealltag Einzug halten könnten.

„Für uns ist es ganz wichtig, dass wir uns gerade mit einem solch innovativen Unternehmen wie 3M austauschen“, sagte Dr. Rolf-Dieter Fischer, Leiter des DLR-Technologiemarketings. „Wir sehen hier gute Ansatzpunkte für zukünftige Kooperationen.“

John Jackson, Forschungs- und Entwicklungschef der deutschen 3M Tochter, pflichtete ihm bei: “Heutzutage ist es notwendiger denn je, von den Besten zu lernen und gemeinsam erfolgreich zu sein. Das DLR steht bei uns für internationale Kompetenz und Know-how in vielen Bereichen der Spitzentechnologie, die wir gerne nutzen möchten.“

Über 3M

Als forschendes Multi-Technologieunternehmen produziert 3M Tausende von innovativen Produkten für ganz unterschiedliche Märkte. Besondere Stärke ist die vielfältige und oft kombinierte Nutzung von mehr als 40 eigenen Technologie-Plattformen, aus denen sich immer wieder neue Anwendungslösungen für die Kunden ergeben. Bei rund 25 Milliarden US-Dollar Umsatz pro Jahr beschäftigt 3M weltweit etwa 79.000 Menschen und hat Niederlassungen in mehr als 60 Ländern.




Weitere Informationen
3M
Kontakt
Harald Grobusch
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

DLR Technologiemarketing

Tel: +49 2203 601-4647

Fax: +49 2203 695-689

E-Mail: Harald.Grobusch@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/tm/desktopdefault.aspx/tabid-2990/4570_read-20286/
Links zu diesem Artikel
http://www.3M.com