Service

Road to Market®



.
Abb.: Schritte einer "Road to Market" (Technology Push)
.
Abb.: Beispielhaftes Ergebnis einer Portfolioanalyse
.
Abb.: Beispiel einer Roadmap für eine Technologieentwicklung
Zielsetzung der "Road to Market"®

Zielsetzung dieser Methode ist es zum einen, die Problemstellung bzw. das Bedarfsprofil eines Unternehmens zu konkretisieren, im DLR geeignete Kompetenzen bzw. Technologien zu scannen und diese in einem Kooperationsprojekt für die Anforderungen dieses Unternehmens weiter zu entwickeln (Market Pull). Diese strategische Technologieentwicklung wird mit Hilfe einer Roadmap erarbeitet.

Zum anderen unterstützt die „Road to Market“® DLR-Institute dabei, die Attraktivität ihrer Technologien bzw. Kompetenzen hinsichtlich identifizierter Zukunftsmärkte zu bewerten. Für ausgewählte marktattraktive Technologien werden in Roadmapping-Workshops die erforderlichen Entwicklungsschritte erarbeitet (Technology Push). Hierbei spielen potenzielle Kooperationen mit Industrieunternehmen eine große Rolle.

Die "Road to Market"® ist ein Prozess, der auf Methoden der strategischen Unternehmensführung basiert und je nach Problemstellung folgende Schritte umfasst:

  • Zielorientierte Bestandsaufnahme der Problemstellung des Unternehmens bzw. der DLR-Kompetenzen/Technologien
  • Scannen nach geeigneten DLR-Technologien/Kompetenzen
  • Markt- und Wettbewerbsrecherche
  • Portfolioanalyse zur Bewertung von DLR-Kompetenzen/ Technologien hinsichtlich der marktorientierten Attraktivität und der Ressourcenstärke
  • Roadmaps zur kundenorientierten Technologieentwicklung bzw. Roadmaps zur Erschließung neuer Märkte

Portfolioanalyse

Zur Unterstützung von DLR-Instituten bei der strategischen Technologieentwicklung können mit Hilfe einer Portfolioanalyse ausgewählte Kompetenzen bzw. Technologien hinsichtlich der Technologie-Attraktivität und der vorhandenen Ressourcen-Stärke beurteilt werden. Ein marktorientiertes Ranking der Kompetenzen/Technologien wird erstellt und daraus werden strategische Handlungsoptionen abgeleitet.

Roadmapping

Roadmapping ist eine Methodik, die für unterschiedliche Fragestellungen des Market Pull und des Technology Push angewendet werden kann. Zum einen kann eine Roadmap den Entwicklungspfad einer vorhandenen DLR-Kompetenz oder Technologie aufzeigen, um diese für definierte Anforderungen eines Unternehmens anwendungsreif zu machen. Hier werden insbesondere die Aspekte der Industriekooperation wie z.B. Kooperations- oder Lizenzverträge, Qualitäts- und Zeitmanagement berücksichtigt.

Zum anderen ermöglicht eine Roadmap, den erforderlichen Entwicklungspfad einer DLR-Kompetenz oder Technologie darzustellen, um durch Marktanalysen identifizierte Anwendungsbereiche und Märkte in einem bestimmten Zeithorizont bedienen zu können. Hierbei erfolgen u.a. eine Verteilung der Aufgaben und Verantwortlichkeiten, eine Meilensteinplanung sowie die Darstellung der erforderlichen Ressourcen und Critical Issues.

Nutzeneffekte einer "Road to Market"

Marktorientierung

  • Kundenanforderungen und Bedarfsprofile von Unternehmen werden erfasst und konkretisiert.
  • Eine Technologie oder Kompetenz wird als Problemlösung für ein Unternehmen als Kooperationspartner oder Kunde gezielt weiterentwickelt.
  • Das Vorgehen ermöglicht ein mit fundierten Bewertungen unterlegtes Ranking von Technologien bzw. Kompetenzen unter den Aspekten „Technologieattraktivität“ und „Ressourcenstärke“
  • Anwendungs-, Markt- und Drittmittelpotenziale werden systematisch recherchiert und analysiert.
  • Die Ergebnisse der „Road to Market“ geben eine Orientierungshilfe für den marktorientierten Aufbau bzw. Weiterentwicklung von DLR-Kompetenzen bzw. Technologien.

Transparenz / Nachvollziehbarkeit

  • Die „Road to Market“ ist ein systematisches, methodisch fundiertes und transparentes Vorgehen angewendet, deren Umsetzung und Leistungsfähigkeit beim DLR bereits erprobt wurde.
  • Angewendet wird ein schrittweises und iteratives Vorgehen mit Prüf-, Steuerungs- und Abbruchpunkten auf unterschiedlichen Stufen des Prozesses dar.
  • Eine effiziente Erarbeitung der erforderlichen Informationen wird gewährleistet.

Umsetzungswege

  • Eine konkrete Roadmap wird entwickelt, damit die potenziellen Kunden und Märkte erreicht werden können.
  • Aus einer erarbeiten Roadmap können konkrete Projektpläne und Handlungsempfehlungen abgeleitet werden.

Die „Road to Market“® wurde 2005/2006 für verschiedene Themen bereits erfolgreich umgesetzt, so z.B. für das Feuerdetektionssystem FIRES, den Werkstoff Titanium Matrix Composites oder für ausgewählte Kompetenzen des Instituts für Faserverbundleichtbau und Adaptronik.


Contact
Dr. Ing. Andreas Hölderlin
German Aerospace Center

DLR Technology Marketing

Tel: +49 2203 601-3656

Fax: +49 2203 695689

E-Mail: andreas.hoelderlin@dlr.de
URL for this article
http://www.dlr.de/tm/en/desktopdefault.aspx/tabid-2998/4666_read-6816/