Internationale Radar-Befliegungskampagne auf dem Dauertestfeld DEMMIN, Mecklenburg-Vorpommern



Radar-Abbildung zeigt farblich die unterschiedlich genutzten landwirtschaftlich Flächen.
Nutzflächen des Görminer Landwirtschaftsbetriebes "Peenetal", Landkreis Demmin, Mecklenburg-Vorpommern, sind seit Ende März diesen Jahres Aufnahmegegenstand der umfangreichen internationalen Befliegungskampagne AgriSAR 2006. Hierbei werden wöchentlich flugzeuggetragene Radaraufnahmen mit dem E-SAR-System des DLR-Instituts für Hochfrequenztechnik und Radarsysteme, Oberpfaffenhofen, gewonnen.

Das DLR betreut durch eine Arbeitsgruppe des Deutschen Fernerkundungsdatenzentrums seiner Außenstelle in Neustrelitz das zugehörige Bodenmessprogramm, bei dem synchron zu den Luftaufnahmen Boden- und Vegetationsparameter vor Ort gemessen werden. Dabei wird es durch Forschergruppen der Universität Kiel und des Leibniz-Zentrums für Agrarlandschaftsforschung (ZALF) Müncheberg unterstützt. Während ausgewählter Intensivmesskampagnen, in denen zusätzlich spektral hochauflösende optische Aufnahmesysteme zum Einsatz kommen, sind Wissenschaftler von deutschen, dänischen, spanischen, italienischen, niederländischen, belgischen und britischen Universitäten, Forschungseinrichtungen bzw. Unternehmen beteiligt.

Ziel ist es, auf Grundlage der gewonnenen Daten neue Satellitensensoren und innovative Methoden zur Bestimmung von Boden- und Vegetationsparametern zu entwickeln.

AgriSAR 2006 ist ein Projekt des Institutes für Hochfrequenztechnik und Radarsysteme des DLR in Oberpfaffenhofen und wird von der Europäischen Weltraumagentur ESA unterstützt. Das Dauertestfeld DEMMIN, zu dem die Flächen des Görminer Landwirtschaftsbetriebs gehören, wird seit einigen Jahren im Rahmen einer Kooperation zwischen dem DLR Neustrelitz und der IG Demmin, einer Interessengemeinschaft landwirtschaftlicher Betriebe aus dem Raum Demmin, aufgebaut. Es ist u.a. mit einem Netz automatisch arbeitender agrarmeteorologischer Stationen ausgerüstet und wird durch das DLR für Forschungszwecke der Fernerkundung genutzt.

nähere Informationen erhalten Sie von Dr. Andreas Gebhardt


Contact
Dr. Andreas Gebhardt
German Aerospace Center

DLR Technology Marketing

Tel: +49 3981 480-172

Fax: +49 3981 480-270

E-Mail: andreas.gebhardt@dlr.de
URL for this article
http://www.dlr.de/tm/en/desktopdefault.aspx/tabid-3015/7941_read-6834/