10. Europäisches SOFC Forum 2012



Das Institut für Technische Thermodynamik auf dem Europäischen SOFC Forum

Messestand unseres Instituts auf der SOFC in Luzern (Copyright: Medienarchitekten-Berlin)
Das Europäische SOFC Forum, das zusammen mit dem International SOFC Symposium der Electrochemical Society als weltweit wichtigste internationale Konferenz für die Entwicklung oxidkeramischer Brennstoffzellen (SOFC) gilt und alle 2 Jahre in Luzern in der Schweiz veranstaltet wird, fand dieses Jahr vom 26. - 29. Juni zum 10. Male statt. Bei etwa 420 Teilnehmern wurden in zwei parallelen Vortragsreihen 105 Vorträge und in 2 Postersitzungen etwa 180 Poster präsentiert, die das gesamte Spektrum der SOFC-Entwicklung und Kommerzialisierung abdeckten.

Parallel zu den wissenschaftlichen Veranstaltungen fand über den gesamten Zeitraum auch eine Ausstellung statt, in der Industriefirmen und Forschungszentren ihre aktuellen Entwicklungen und Produkte vorstellten.

Herr Dr. Lang von unserem Institut erklärt Besuchern den Aufbau der Messtechnik (Copyright: Medienarchitekten-Berlin)
Dieses Jahr waren über 20 Aussteller vertreten, darunter auch das DLR mit dem Institut für Technische Thermodynamik. Als besonderes Ausstellungsstück präsentierte das DLR, das mit insgesamt 9 Teilnehmern bei der Konferenz vertreten war, den Aufbau eines beim DLR entwickelten speziellen Messprinzips, mit dem die ortsaufgelöste Messung wichtiger Eigenschaften einer Einzelzelle, wie Spannung, Strom, Impedanz, Temperatur und Gaszusammensetzung, ermöglicht wird. Dieses Messprinzip für die detaillierte Untersuchung von SOFC-Zellen bei hohen Betriebstemperaturen von 750 °C-850 °C, das im Rahmen einer Doktorarbeit als weltweit erster experimenteller Aufbau entwickelt wurde und wertvolle Daten über das Betriebsverhalten einer Hochtemperaturbrennstoffzelle liefert, fand reges Interesse bei den Messebesuchern.


URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/tt/desktopdefault.aspx/tabid-3976/7108_read-34751/