Sichere Stromversorgung durch erneuerbare Energien

Emissionsfreie Power für morgen - Eine Ausstellung mit Action



Der Begriff „Energiewende“ ist überall zu hören – doch was bedeutet das? Woher kommt nach dieser Wende der Strom für unseren Kühlschrank? Und was passiert, wenn einmal weder die Sonne scheint noch der Wind weht? Geht dann in Zukunft das Licht in Baden-Württemberg aus?

Antworten auf diese Fragen gibt die vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft und Ministerium für Finanzen und Wirtschaft im Rahmen einer Konferenz veranstaltete, kostenfreie Ausstellung:

Sichere Stromversorgung durch erneuerbare Energien – Emissionsfreie Power für morgen

am 24. Mai 2012 in der Zeit von 9.00 bis 16.00 Uhr im Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19, 70174 Stuttgart.

Ziel der Veranstaltung ist es, Kindern, Jugendlichen, Studenten sowie der breiten Öffentlichkeit die Möglichkeiten der Energieversorgung durch erneuerbare Energien aufzuzeigen und den Grundstein für die Akzeptanz dieser Technologien zu sichern.

Neben der fluktuierenden Energieversorgung aus Wind und Photovoltaik werden auch die Möglichkeiten einer regelbaren Energieversorgung mit Hilfe solarthermischer Kraftwerke aufgezeigt. Neben einem stündlichen Vortrag „Strom aus der Wüste als Element nachhaltiger Versorgungsstrukturen“ bieten -nach vorheriger Anmeldung- für Schulklassen Führungen an.

Parallel haben Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit, sich selber an Experimentierstationen zu versuchen.

Wir laden Sie herzlich - auch im Namen des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft und Ministerium für Finanzen und Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg - zu dieser Veranstaltung ein und freuen uns, Sie am 23. Mai 2012 im Haus der Wirtschaft begrüßen zu können.

Diese Unternehmen unterstützen die Ausstellung:

       
       
       
       
 

 


Kontakt
Sabine Winterfeld
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Technische Thermodynamik
, Öffentlichkeitsarbeit & Marketing
Tel: +49 711 6862-513

Fax: +49 711 6862-712

E-Mail: Sabine.Winterfeld@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/tt/desktopdefault.aspx/tabid-7868/13418_read-34095/