Current calls for Students & Theses

Studienarbeiten für das Projekt "Multimodale Mobilität" (MoMo)



Im Rahmen des Forschungsprojekts "Multimodale Mobilität" (MoMo) untersucht das DLR Institut für Verkehrsforschung gemeinsam mit Partnern der Pontificia Universidad Javeriana, Bogotá den Stand und die Perspektiven intermodaler Verkehrskonzepte und multimodaler Mobilität in Städten Kolumbiens und Deutschlands.

Für die Bearbeitung konkreter Fragestellungen besteht die Möglichkeit zur Durchführung von studentischen Forschungsprojekten:

Multimodale Verkehrsangebote und innovative Verkehrskonzepte

  1. Fahrradtaxis (Bicitaxis) in Bogotá: Funktionsweise, Bedeutung für alltägliche Mobilität, Potenziale für eine verkehrliche Integration
  2. Urbane Seilbahnen (Metrocable) in Medellín: Auswirkungen auf Erreichbarkeit/Zugang/Teilhabe für die Bewohner informeller Siedlungen
  3. Die verkehrliche Anbindung von großflächigen Wohnprojekten in der Peripherie Bogotás: das Beispiel ‚Ciudad Verde‘ (Gemeinde Soacha) und die Bedeutung formeller und informeller Mobilitätsangebote

Multimodales Verkehrsverhalten und die Rolle des PKW

  1. PKW-Besitz und Nutzung in Städten Kolumbiens: wie muss aus Perspektive der PKW-Besitzer der ÖPNV gestaltet sein, damit multimodales Verkehrsverhalten möglich wird?
  2. „Nutzen statt besitzen“: für wen ist Car-Sharing eine Option? (Vergleich Deutschland/Kolumbien)
  3. Verkehrserhebungen und multimodales Verkehrsverhalten: Ein Vergleich auf der Basis ausgewählter Mobilitätserhebungen in Kolumbien und Deutschland
  4. Multimodales Verkehrsverhalten in Berlin: was motiviert multimodale Nutzergruppen?

Intermodale Verkehrskonzepte: die institutionelle Dimension

  1. Interkommunale Verknüpfung von Verkehrsangeboten in Bogotá und der Region Cundinamarca: Ansätze, Möglichkeiten und Herausforderungen aus institutioneller Sicht
  2. Interkommunale Verkehrsverbünde in Deutschland: ein übertragbarer Ansatz für Stadtregionen in Kolumbien?
  3. Leitbilder und Konzepte

Bei Interesse für die dargestellten Inhalte und Aufgaben wenden Sie sich bitte an:


Contact
Dr.-Ing. Dirk Heinrichs
German Aerospace Center (DLR)

Institute of Transport Research
, Mobility and Urban Development
Tel: +49 30 67055-196

Fax: +49 30 67055-283

E-Mail: Dirk.Heinrichs@dlr.de
URL for this article
http://www.dlr.de/vf/en/desktopdefault.aspx/tabid-3602/5627_read-35273/