Completed Projects

Shell-Lkw-Studie - Fakten, Trends und Perspektiven im Straßengüterverkehr 2030



 Übersicht der Fahrzeugklassen
zum Bild Übersicht der Fahrzeugklassen
Die vorliegende Shell Lkw-Studie bereitet zunächst den gesamtwirtschaftlichen und verkehrlichen Kontext des Straßengüterverkehrs in Deutschland bis 2030 auf. Im Zentrum der Lkw-Studie stehen die im Straßengüterverkehr eingesetzten, motorisierten Kraftfahrzeuge – vereinfachend Lkw oder auch Güterkraftfahrzeuge. Anhand aktueller verkehrsstatistischer Daten werden zum einen Strukturen und Trends bei Kraftfahrzeugen für den Güterverkehr analysiert. Zum anderen werden die technologischen Potenziale heutiger sowie mittelfristig verfügbarer Antriebs-, Fahrzeug- und Kraftstofftechnologien im Nutzfahrzeugsektor und ihre möglichen Auswirkungen auf Umwelt-, Energie- und Klimaziele untersucht. Dabei werden künftiger Energieverbrauch und CO2-Emissionen des Straßengüterverkehrs sowie des Straßenverkehrs insgesamt – unter Zuhilfenahme der 25. Shell Pkw-Studie – anhand zweier Szenarien abgeschätzt.

Die wichtigsten Ergebnisse der Shell Lkw-Studie:

  1. Der Straßengüterverkehr, insbesondere der Straßengüterfernverkehr, wird immer sauberer; die Flotte leichterer Nutzfahrzeuge modernisiert sich jedoch nur langsam. Technisch aufwändige Abgasreinigungstechnologien verteuern die Lkw und erhöhten in den letzten Jahren den Energieverbrauch.
  2. Bei Antrieb und Energieversorgung dominiert heute der Diesel. Der Lkw des Jahres 2030 wird voraussichtlich weiter verbesserte Dieseltechnologie nutzen, je nach Fahrprofil Hybridtechnik einsetzen, nachhaltige Biokraftstoffe und optimierte Fahrzeugtechnologie kombinieren.
  3. Der Anteil des Straßengüterverkehrs an den gesamten CO2-Emissionen liegt heute bei 5 %; dieser wird jedoch aufgrund erwarteter Verkehrs- und Fahrleistungen des Lkw steigen. Aufgrund technologischer Verbesserungen am Lkw, vor allem aber dank deutlich nachhaltigerer Pkw-Mobilität bleiben die CO2-Emissionen des motorisierten Straßenverkehrs im Zeitraum 2005 bis 2030 im Trendszenario stabil, im Alternativszenario sinken sie gar um etwa 17 %.
     Gesamtkraftstoffverbrauch Nutzfahrzeuge
    zum Bild Gesamtkraftstoffverbrauch Nutzfahrzeuge

Vorgehensweise/Methode

Im Rahmen der Studie wurden zwei Szenarien entwickelt, die eine unterschiedliche Etablierung von effizienteren Nutzfahrzeugen bzw. Nutzfahrzeugen mit alternativen Kraftstoffen bzw. elektrischer Energie zum Inhalt hatten.

  • Abschätzung der weiteren Entwicklung der Fahrleistungen im Straßengüterverkehr mit Hilfe der PTV-Modellsoftware VISEVA-W und VISUM basierend auf der Verkehrsprognose 2025.
  • Untersuchung der Entwicklung der Zulassungen und des durchschnittlichen spezifischen Kraftstoffverbrauchs bei Nutzfahrzeugen seit 1990 auf Basis der Statistik des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) und von Berechnungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DiW).

Auftraggeber

  • Shell Oil Deutschland GmbH

Projektpartner

  • Hamburgisches Weltwirtschaftsinstitut (HWWI)

Projektlaufzeit

Oktober 2009 bis April 2010


Contact
Dipl.-Ing. Andreas Lischke
German Aerospace Center (DLR)

Institute of Transport Research
, Commercial Transport
Tel: +49 30 67055-236

Fax: +49 30 67055-283

E-Mail: Andreas.Lischke@dlr.de
URL for this article
http://www.dlr.de/vf/en/desktopdefault.aspx/tabid-958/4508_read-28324/
Links zu diesem Artikel
http://www.dlr.de/desktopdefault.aspx/tabid-12/114_read-24030/
http://elib.dlr.de/cgi/search/simple?screen=Public%3A%3AEPrintSearch&q=Shell-LKW-Studie&subjects=vf&order=-date%2Fcreators_name%2Ftitle&_action_search=Suchen
http://www.shell.de/lkwstudie
Downloads zu diesem Artikel
Shell-LKW-Studie: Ergebnisse in Grafiken (http://www.dlr.de/vf/en/Portaldata/12/Resources/dokumente/projekte/shell_lkw_studie/shell_truck_slides.pdf)
Shell-LKW-Studie: Endbericht (http://www.dlr.de/vf/en/Portaldata/12/Resources/dokumente/projekte/shell_lkw_studie/shell_truck_study_2030.pdf)