Arbeitsgebiet

Rußpartikelmessungen an Fluggasturbinen, Brennkammern und Kolbenmotoren



Bild 1: Partikelgrößenverteilung im Abgas einer Fluggasturbine
.
Bild 2: Rasterelektronenmikroskopische Aufnahme von Rußteilchen 30000-fach vergrößert. Die Rußteilchen sind weiß wiedergegeben.

Es stehen zwei Systeme zur Bestimmung von Partikelgrößenverteilungen zur Verfügung. Beide basieren auf dem Prinzip der Mobilitätsanalyse. Die Partikel werden jedoch unterschiedlich detektiert.

Das SMPS –System detektiert die Partikel mittels Kondensationskernzähler. Vorteil dieser Technik ist der große Messbereich von 2,5 nm bis 1000 nm und die hohe Empfindlichkeit. Nachteil ist die lange Messzeit von mindestens einer Minute für eine Partikelgrößenverteilung.

Das EEPS – System detektiert die Partikel durch eine Serie von Elektrometern. Vorteil ist die hohe zeitliche Auflösung von 10 Hz. So sind „quasi online“ Messungen möglich und es können auch transiente Vorgänge wie z.B. Lastwechsel erfasst werden.  Allerdings ist die Empfindlichkeit etwas geringer.


 EEPS online Russmessung
zum Bild EEPS online Russmessung

URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/vt/desktopdefault.aspx/tabid-3079/4648_read-6736/