Maschinelle Ausstattung der Arbeitsgruppe Werkstoffmechanische Prüfung



Folgende Prüfmaschinen und Mess- und Prüfapparaturen stehen zur Verfügung:

  • 1 Spindelprüfmaschine mit 5 kN und 100 kN Prüfbereich für Zug- Druck- und Biegeprüfung. Mit Hilfe eines Laser-Extensometers lassen sich in einem Bereich bis 80 mm lokale Verformungsmessungen in 2 mm-Schritten ermitteln.
  • 7 Servohydraulische Prüfmaschinen mit maximalen Prüfkräften von ± 10 kN bis ± 400 kN für beliebige Belastungsbedingungen. Alle servohydraulische Prüfmaschinen sind mit digitaler Mess- und Regelelektronik und umfangreicher Prüfsoftware der Fa. INSTRON ausgestattet. Damit lassen sich mit diesen Anlagen Schwingfestigkeits-, Rissausbreitungs- und Bruchmechanikuntersuchungen durchführen. Für diese Prüfmaschinen stehen Temperiereinrichtungen für hohe und tiefe Temperaturen und Korrosions- und Vakuumkammern zur Verfügung
  • 2 Elektro-Resonanzmaschinen mit 20 kN und 50 kN-Prüfbereich für die Durchführung von einstufigen- und mehrstufigen Schwingfestigkeitsuntersuchungen.
  • 1 Biax-Prüfanlage mit je zwei ± 630 kN und ± 1000 kN servohydraulischen Prüfzylindern. Diese Anlage ist für ebene Prüfkörper mit den maximalen Abmessungen von 1 m x 2 m ausgelegt. 
  • Zusätzlich stehen Härtemesseinrichtungen, Öfen für Wärmebehandlungen, eine Salznebel-Sprühanlage und eine Warmpresse für ebene Platten bis 600 x 1000 mm Größe und einer Temperatur von bis zu 250°C.

Kontakt
Janine Wischek
Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Institut für Werkstoff-Forschung
, Werkstoffmechanische Prüfung
Tel: +49 2203 601-2833

Fax: +49 2203 696480

E-Mail: Janine.Wischek@dlr.de
URL dieses Artikels
http://www.dlr.de/wf/desktopdefault.aspx/tabid-2451/3644_read-5426/
Downloads zu diesem Artikel
Flyer: Mikroanalytik, Metallografie und werkstoffmechanische Prüfung (http://www.dlr.de/wf/Portaldata/23/Resources/dokumente/flyers/mum/Mikroanalytik-Metallographie-Werkstoffmechanische_Pruefung.pdf)