Alle Nachrichten

Filtern nach
Nachrichten
  • SOFIA im Landeanflug

    Ta­hi­ti statt Neu­see­land

    Dienstag, 20. Juli 2021
    Ei­gent­lich hät­te die flie­gen­de Stern­war­te SO­FIA den Nacht­him­mel der Süd­halb­ku­gel wie ge­wohnt von Neu­see­land aus be­ob­ach­ten sol­len. „Auf­grund der durch den Co­vid-19 ver­ur­sach­ten Rei­se­ein­schrän­kun­gen wer­den wir das Ob­ser­va­to­ri­um nicht wie ge­wohnt in Christchurch ein­set­zen. Wir ha­ben uns da­her ent­schie­den, nach Ta­hi­ti aus­zu­wei­chen“, sagt Heinz Ham­mes, SO­FIA-Pro­jekt­lei­ter bei der Deut­schen Raum­fahr­t­agen­tur im DLR. „Die Be­ob­ach­tun­gen von der süd­li­chen He­mi­sphä­re aus ha­ben für uns ei­ne große wis­sen­schaft­li­che Be­deu­tung. Des­we­gen sind wir der Re­gie­rung von Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­si­en sehr dank­bar, dass sie uns auf­ge­nom­men und der wis­sen­schaft­li­chen Ge­mein­schaft ei­nen großen Dienst er­wie­sen ha­ben. Al­le un­se­re Mit­ar­bei­ter an Bord sind ge­impft. Da­her er­war­ten wir ei­nen rei­bungs­lo­sen Ab­lauf der Kam­pa­gne und freu­en uns auf tol­le Er­geb­nis­se“. SO­FIA ist am 19. Ju­li 2021 13:42 Uhr Orts­zeit (20. Ju­li 2021 1:42 Uhr deut­scher Zeit) auf dem Fa’a’ā in­ter­na­tio­na­len Flug­ha­fen in Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­si­en ge­lan­det. Nach die­ser Kam­pa­gne wird SO­FIA nach Ka­li­for­ni­en zu­rück­keh­ren, wo sie ih­ren jähr­li­chen Rou­ti­ne-Check ab­sol­vie­ren wird, be­vor das flie­gen­de Ob­ser­va­to­ri­um wie­der zu neu­en span­nen­den Be­ob­ach­tun­gen auf­bre­chen wird.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü