Artikel zu "Weltraumbahnhof"

zur Startseite
Raumfahrt | 19. Juli 2012

TET-1 ist auf der Startrampe!

TET-1 ist auf der Startrampe

Nach einem kurzen Pfeifen der Lok setzt sich der Zug langsam in Bewegung: Das sogenannte Roll-Out der Rakete hat begonnen. Mit weniger als Schrittempo schiebt sich die Rakete aus der Integrationshalle. Fast scheint es als müsse man Sorge haben, dass die Sojus auch durch das Tor der Integrationshalle passt. Doch diese Sorge ist natürlich unbegründet; viele hunderte Mal sind die Sojus-Träger schon von Startkomplex 31/6 gestartet. weiterlesen

Raumfahrt | 18. Juli 2012

Vorbereitungen zum TET-Start in der heißen Phase

Vorbereitungen zum TET-Start in der heißen Phase

Bei über 40°C in der Kasachischen Steppe ist man versucht, jede überflüssige Aktivität zu vermeiden. Auch über dem Startkomplex 31/6 auf dem Kosmodrom in Baikonur lastet die brütende Hitze, doch das Integrationsgebäude für die Nutzlast und die Sojus-Rakete ist natürlich klimatisiert. Hier drinnen herrscht emsige Geschäftigkeit, denn der geplante Starttermin steht kurz bevor. weiterlesen

Raumfahrt | 05. Juli 2012

Ariane 5 mit einem Wetter- und einem Kommunikationssatelliten vor Start in Kourou

Heute Nacht ist es wieder soweit! Am Europäischen Weltraumzentrum in Kourou laufen aktuell die letzten Startvorbereitungen für den dritten Ariane-5-Start dieses Jahres (VA207). Nach dem am Dienstag erfolgreich durchgeführten "Launch Readiness Review" und dem gestrigen Roll-out der Rakete auf die Startrampe, steht dem Start heute Nacht formal nichts mehr im Wege. Das Startfenster für den Start der Ariane öffnet sich um 23:36 MESZ heute Abend und schließt sich 29 Minuten später morgen um 00:05 MESZ. Der Start kann im Live-Stream von Arianespace verfolgt werden. weiterlesen

Raumfahrt | 11. Juli 2011 | 3 Kommentare

Der Ritt auf dem Feuerstrahl - die Atlantis über dem Banana Creek

Das wirklich Aufregende spielt sich alles in gerade mal einer Minute ab um 11.29 Uhr Ortszeit im Kennedy Space Center auf Cape Canaveral in Florida. Aber wie aufregend das dann tatsächlich war - da jubelten die Sinne! Noch den ganzen Tag und noch viel länger geht einem dieser Start des Space Shuttle "Atlantis" durch den Kopf. Ihrem letzten und dem letzten und 135. eines Raumgleiters überhaupt: Aber der erste, den ich selbst erleben durfte. Wurde also höchste Zeit! weiterlesen

Raumfahrt | 29. April 2011 | von Marco Trovatello

STS-134: Launch Day!

Countdown clock at KSC press site on 29 April 2011, showing a planned 2.5-hour hold at T-3 hours for Space Shuttle Endeavour's STS-134 mission.

Der Tag beginnt für uns um 8.00 Uhr Eastern Daylight Time (EDT) in Cocoa Beach, Florida, mit einer Pressekonferenz bzw. einem Media Briefing zum Thema "Nutzung der Internationalen Raumstation ISS: Deutschlands Pläne und Projekte", zu der DLR und ESA geladen haben und in deren Rahmen der deutsche AMS-02-Projektleiter Stefan Schael von der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH) Aachen und DLR-Vorstandsvorsitzender Jan Wörner sich den Fragen der Journalisten stellen. Im Rahmen der Pressekonferenz fällt schon bald ein zentraler Satz von Stefan Schael: "Wenn AMS dort draußen keine Antimaterie findet, dann gibt es auch keine." Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass Principal Investigator Samuel Ting, Stefan Schael und ihre vielen über den Erdball verteilten an AMS beteiligten Kollegen hoffen, mit dem heutigen Start des Alpha-Magnet-Spektrometers AMS die derzeit gültige Hypothese, dass nach dem Urknall ebensoviel Materie wie Antimaterie entstand, belegen zu können. weiterlesen

Raumfahrt | 29. April 2011

Ein langer Abschied

Endeavour auf der Startrampe

Der kleine Space Shop auf dem Gelände des Kennedy Space Center scheint einen Eindruck der Zeit zu vermitteln, die den Menschen am Cape nach dem Ende der Shuttleflüge bevorsteht. Es gibt auf alles Discount. Auch wenn viele hier an der Spacecoast mit unsicheren Gefühlen auf die nächsten Monate, auch Jahre schauen, so ist dennoch der Wille ungebrochen, an diesem für die Raumfahrt historischen Ort weiter ins All zu starten. Auch die einen Tag vor dem Start der STS-134-Mission stattfindenden Pressekonferenzen blicken nach vorn, nicht nur auf die bevorstehende Mission. weiterlesen

Raumfahrt | 28. April 2011 | von Marco Trovatello

STS-134 Launch -1: 1500 Journalisten und über eine halbe Million erwartete Besucher

Der Wecker klingelt um 4.45 Uhr amerikanischer Ostküstenzeit (EDT), um 5.30 Uhr Frühstück, um 6.00 Uhr setzt sich die ESA-DLR Media Delegation, die aus einem guten Dutzend Journalisten und einigen "Public Affairs Officers" (so die NASA-Terminologie) besteht, in Bewegung. Es geht zwecks weitergehender Akkreditierung durch zwei so genannte Badging-Stationen, bis wir schließlich um 8.40 Uhr an der Press site des NASA Kennedy Space Center (KSC) ankommen. weiterlesen

Raumfahrt | 24. Februar 2011 | 1 Kommentar

L-1 zum Vierten

Auch nach der fast viermonatigen Verschiebung der letzten Mission für das Space Shuttle Discovery bin ich wieder vor Ort um die Mission fotografisch begleiten. Am Tag vor dem Start beginnt sich die Press Site am Kennedy Space Center wieder zu füllen. Allerdings ist es dennoch deutlich ruhiger als vor dem ersten geplanten Starttermin im November 2010. Sowohl das Portfolio an NASA Aktivitäten (z.B. die Tweet-Up-Aktion), als auch die Präsenz internationaler Gäste ist diesmal deutlich reduziert. Raketenstarts sind so komplex und aufwändig, dass bereits technische und meteorologische Unregelmäßigkeiten sehr kurzfristig alle Planungen zunichte machen können. Das haben die Verzögerungen bei STS-133 eindrücklich bewiesen. Unterdessen läuft der Coundown für Discovery bisher weitestgehend planmäßig. weiterlesen

Raumfahrt | 05. November 2010

L-1 zum Dritten

Die Wetterbedingungen machen den Launch-Teams aktuell zu schaffen. Am Donnerstagmorgen wurde die Entscheidung getroffen, nicht mit der Betankung des External Tanks zu beginnen. Aus diesem Grund war die jüngste Verschiebung des Starttermins kein Startabbruch, oder "Scrub", wie es hier umgangssprachlich heißt, weil de facto kein Startversuch unternommen wurde. weiterlesen