Artikel zu "Question of the week"

zur Startseite
Raumfahrt | 25. Mai 2010

Finaler Check-Out beginnt

Die Betankung des Satelliten mit Hydrazin ist am Samstag, den 22. Mai, erfolgreich abgeschlossen worden. Diese gefährliche Aufgabe wurde von Astrium-Mitarbeitern durchgeführt. Nach dem Verpacken des Satelliten in den Container folgt der erneute Transport zurück in die Integrationshalle. Heute, am Dienstag, nachdem das entsprechende Testpersonal in Baikonur angekommen ist, wird der finale Check-Out von Bus und Radar-Instrument beginnen. weiterlesen

Energie | 25. Mai 2010 | von Jan Oliver Löfken

Energie-Frage der Woche: Können Laptop und iPad in Zukunft auf die Steckdose verzichten?

Mobiler Strom ist die wertvollste Form der elektrischen Energie. In Handy und Laptop lohnen sich daher teure Lithium-Ionen-Akkus, die regelmäßig an der Steckdose geladen werden müssen. Auch das iPad, das den Markt für elektronische Lesegeräte beflügeln soll, bleibt ohne Akkus dunkel und langweilig. Doch mit Solarzellen und Handkurbel können erste mobile Geräte bereits eigenen Strom erzeugen. Werden sie eines Tages völlig unabhängig von der Steckdose laufen? weiterlesen

Sicherheit | 25. Mai 2010 | von Jan Wörner

Alle wollen Sicherheit

Auf einer Tagung der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS) Ende März 2010 war ich zu einem Vortrag "Raumfahrtanwendungen und gesamtstaatliche Sicherheit“ mit anschließender Podiumsdiskussion eingeladen. Außer mir traten Evert Dudok, Vizepräsident des Bundesverbands der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie (BDLI) und Geschäftsführer EADS Astrium) und Dr. Volker Liebig (Direktor Erdbeobachtung, European Space Agency) auf. Vorträge und Diskussion belegten: Alle wollen Sicherheit, eine genaue inhaltliche Festlegung und Positionierung der verschiedenen Akteure ist dringend notwendig und muss in eine Raumfahrtstrategie eingebunden werden. weiterlesen

Raumfahrt | 20. Mai 2010 | 3 Kommentare

"Sicherheit geht vor" in der Betankungshalle

In den nächstenTagen wird TanDEM-X mit Hydrazin betankt. Aus diesem Grund wurde der Satellit sowie sein Test Rig in die benachbarte Tankanlage transportiert. Aufgrund der hohen Toxizität des Hydrazins ist die Betankung äußerst gefährlich. Um Personen, die diese Halle betreten, die Gefährlichkeit, die damit einher geht, stehts in Erinnerung zu rufen, prangt über deren Eingang der Leitspruch "Egal wie wichtig dein Anliegen ist, die Sicherheit geht vor". Sicherlich auch ein bewusster Hinweis auf das verheerende Nedelin-Tankunglück hier in Baikonur im Jahr 1960 mit 126 Toten. weiterlesen

Raumfahrt | 17. Mai 2010 | 1 Kommentar

TanDEM-X macht Fortschritte

TanDEM-X im Reinraum

Die zweite Woche unserer TanDEM-X-Startkampagne in Baikonur ist angebrochen. Der Satellit befindet sich nun auf dem Prüfstand und erste Tests zeigen, dass sich das Instrument und der Satellit selbst in gutem Zustand befinden. In der Zwischenzeit wurden Antriebs- und Kaltgassystem unter Druck gesetzt, um sie auf Lecks zu prüfen. weiterlesen

Sonstiges | 17. Mai 2010 | von Jan Wörner | 1 Kommentar

Neue Technologien - Segen oder Fluch?

Forschung im DLR

Im Rahmen des Ökumenischen Kirchentags in München fand eine Podiumsdiskussion zur Position der Technik in unserer Gesellschaft statt. Ich war eingeladen, um meine Meinung und die Arbeitsweise des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt einzubringen. Vor rund 2000 Besuchern wurde leidenschaftlich diskutiert.... weiterlesen

Energie-Frage der Woche: Wie viel Energie steckt im Innern der Erde?

99 Prozent der Erde sind heißer als 1000 Grad Celsius. Im Erdkern steigen die Temperaturen auf bis zu 7000 Grad an. Insgesamt summiert sich in unserem Planeten die Leistung auf Tausende Milliarden Watt. Seinen Ursprung hat dieses Reservoir zum einen in der Restwärme aus der Zeit der Erdentstehung vor etwa 4,6 Milliarden Jahren und zum anderen im fortlaufenden radioaktiven Zerfall langlebiger Isotope der Elemente Uran, Thorium und Kalium. Doch warum liegt trotz dieser gewaltigen Energiemengen der Anteil der Erdwärme am Energieverbrauch noch immer weit unter einem Prozent? weiterlesen

Raumfahrt | 13. Mai 2010 | 1 Kommentar

TanDEM-X ist in Baikonur angekommen

Es war ein weiter und langer Weg nach Baikonur. Schon zu Begin der Reise hatte die Frachtmaschine mit ihrer 37-Tonnen-TanDEM-X-Zuladung, bestehend aus sechs Containern, mehrere Stunden Verspätung. Erst um 22.45 Uhr konnten wir München verlassen. Deswegen wurde allerdings der Zwischenstopp im russischen Uljanovsk nicht kürzer. Im Gegenteil, auch hier waren die Zollkontrollen aufwendiger und zeitintensiver. weiterlesen

Raumfahrt | 11. Mai 2010 | 2 Kommentare

TanDEM-X ist auf dem Weg nach Baikonur!

Mittlerweile ist der 1350 Kilogramm schwere Satellit wohlbehalten in einem klimatisierten Spezialcontainer verpackt am Flughafen München Franz Josef Strauß angekommen und wird heute um 18 Uhr an Bord einer Antonov AN-124 in Richtung Baikonur starten. Unmittelbar nach der Landung am 12. Mai 2010 beginnt dann die „Launch Kampagne“, das heißt: Auspacken, mit Hydrazin betanken und abschließende Tests durchführen. Eine Woche vor dem Start erfolgt der Transport zum Silo, in dem schon die Trägerrakete vom Typ Dnepr-1 wartet. Der Satellit wird auf der Rakete installiert, die Batterien geladen, allerletzte Tests durchgeführt und die Daumen gedrückt! weiterlesen