Raumfahrt | 02. Oktober 2014 | von Philipp Burtscheidt

Video: Wie funktioniert… ein Raumanzug?

Der Raumanzug EMU
Quelle: DLR (CC-BY 3.0)
Der Raumanzug EMU im Schwebelabor (NBL) der NASA in Houston, Texas.

Wenn der deutsche ESA-Astronaut Alexander Gerst am 7. Oktober 2014 zu seinem ersten Weltraumausstieg die Internationale Raumstation verlässt, trägt er einen Raumanzug der NASA, den sogenannten EMU (Extravehicular Mobility Unit). Im Video erklärt der ehemalige Astronaut Hans Schlegel die Funktionen dieses Anzugs.##markend##

Hans Schlegel weiß, wovon er spricht: Er flog erstmalig 1993 im Rahmen der zweiten deutschen Spacelab-Mission (D2) in den Weltraum. 15 Jahre später, am 7. Februar 2008, flog Schlegel erneut ins All und montierte mit Crew-Kollegen in einem fast 7-stündigen Weltraumausstieg das europäische Forschungslabor Columbus an der Internationalen Raumstation ISS.

Wie funktioniert… ein Raumanzug?
 

Wir haben Hans Schlegel in Houston, Texas, getroffen und uns im Schwebelabor (Neutral Buoyancy Laboratory) der NASA die besonderen Eigenschaften des Raumanzugs EMU erklären lassen.

Der Weltraumausstieg findet am Dienstag, den 7. Oktober 2014 statt. Alexander Gerst twittert bereits seine Vorfreude auf den Ausstieg. Ihr könnt auf DLR.de den Livestream zum Weltraumausstieg von Alexander Gerst und Reid Wiseman ab ca. 14:10 Uhr verfolgen.

TrackbackURL

Über den Autor

Fabian Walker ist seit 2012 Online-Redakteur in der DLR-Kommunikationsabteilung. Bis 2007 studierte er audiovisuellen Medien an der Kunsthochschule für Medien in Köln mit dem Schwerpunkt Dokumentarfilmregie. Anschließend war er als freier Autor für die Onlineredaktion des WDR tätig. zur Autorenseite