Über den Autor

Tom Uhlig

Thomas Uhlig hatte seinen Kindheitstraum, Astronaut zu werden, während seines Physikstudiums zunächst schon beinahe aus den Augen verloren: Er promovierte im Bereich des Nanokosmos und betrieb Elektronenmikroskopie an kleinsten magnetischen Teilchen. Nach einem Forschungsaufenthalt am Argonne National Laboratory holte ihn allerdings seine Leidenschaft für den Weltraum wieder ein.

2005 wechselte er ans Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt, wo er zunächst als Planer, dann als Operations Coordinator und schließlich als Columbus-Flugdirektor arbeitete. Dabei war für ihn ein besonderes Highlight die Betreuung der 1E-Space-Shuttle-Mission als Flight Controller an der Konsole - näher konnte man dem Astronautenberuf kaum kommen! Er leitete zunächst das Trainingsteam am Columbus-Kontrollzentrum, das die neuen Kollegen an ihre Arbeit im Kontrollraum heranführt und zertifiziert, dann die Gruppe Geostationärer Satellitenbetrieb am Deutschen Raumfahrtkontrollzentrum (GSOC).

Nach einem Ausflug in die Funktionale Sicherheit, unter anderem bei BMW, ist er seit 2022 in der Geschäftsfeldentwicklung des Deutschen Raumfahrtkontrollzentrums aktiv und bloggt für das GSOC.

Beiträge von Tom Uhlig

Raumfahrt | 27. Juni 2022

Wunderbare Welt der Schwerkraft

Die Schwerkraft ist etwas „ganz Gravierendes“. Sie war immer da (zumindest, wenn man die Evolution des Lebens auf der Erde als Maßstab nimmt) und zwar wohl immer auch in der gleichen Stärke. Buchstäblich die ganze Welt ist daher an die Erdbeschleunigung von „1g“ gewöhnt, die dafür sorgt, dass eine Masse von einem Kilogramm sich als Kraft von etwa zehn Newton Richtung Erdmittelpunkt manifestiert. weiterlesen

Raumfahrt | 05. Mai 2022

Der Letzte macht die Tür zu

Wenn ich von einer längeren Dienstreise endlich, endlich wieder die Heimfahrt zu meiner Familie antreten darf, dann genieße ich die verschiedenen Schritte und „letzten Handlungen“, die mich meiner Frau und meinen Kindern näher bringen: Das Loswerden des Hotelschlüssels, dann das Zurückgeben des Leihwagens am Flughafen, die Gepäckabgabe, bis man letztlich im Abflugbereich sitzt – nur noch mit dem MP3-Player und dem Buch in der Hand, welches man in den vielen Flugstunden gerne lesen möchte. Irgendwie ein Gefühl der Freiheit... weiterlesen

Raumfahrt | 29. April 2022

Bammm, bammm, bammm...

Bei der letzten Fußballweltmeisterschaft habe ich per Handy meinem kroatischen Astronautentrainer-Kollegen alles Gute gewünscht, als plötzlich die kroatische Nationalmannschaft – zumindest für mich als Fußball-Nullchecker überraschend – im Endspiel gegen Frankreich gestanden ist. Seine Antwort war typisch Nicola: „Wir fegen die Franzosen vom Platz, das geht so: Bammm, bammm, bammm“... weiterlesen

Raumfahrt | 13. April 2022

Hotel am Ende des Universums

Zugegeben, die Überschrift zu diesem Blog habe ich wieder mal bei Douglas Adams geklaut – leicht abgewandelt allerdings: Da trägt der zweite Band seiner fünfteiligen Trilogie den Titel „Das Restaurant am Ende des Universums“. Weiterhin ist die Überschrift eigentlich denkbar ungeeignet für diesen Artikel, denn mit einem Hotel hat die Internationale Raumstation ISS eigentlich nur den Übernachtungsaspekt gemein. Obwohl: Im Augenblick vollzieht sich gerade ein bemerkenswerter Paradigmenwechsel: Seit Samstag befindet sich erstmals für einige Tage eine rein privatwirtschaftlich finanzierte Gruppe von Astronauten an Bord der ISS. weiterlesen

Raumfahrt | 08. April 2022

Über Levitation, Alchemie und anderes...

Als ich das erste Mal von einem "Levitator" gehört habe, habe ich das gedanklich gleich neben Golem, dem Stein der Weisen und dem heiligen Gral eingeordnet, also irgendwo in dem Dunstkreis von Magie, Mystik und Verschwörungstheorien - vielleicht hatte ich damals gerade zu viel Umberto Eco gelesen. weiterlesen

Raumfahrt | 23. März 2022

Ein Außeneinsatz ist kein Spaziergang

Unsere Astronautenkollegen werden nicht müde, zu betonen, dass ein Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS eben kein „Spaziergang“ ist, wie man so üblicherweise leicht daher sagt. Jeder Extravehicular Activity (EVA) gehen akribische Vorbereitungen, spezifisches Training und Arbeiten von dutzenden von Experten voraus – so auch diesem Außeneinsatz heute von Matthias Maurer und Raja Chari. weiterlesen

Raumfahrt | 18. März 2022

"Luftholen" für zukünftige Mondmissionen

Halten Sie doch mal die Luft an! Und? Wie lange schaffen Sie es? Über eine Minute ist ja schon mal sehr gut - aber wesentlich länger ist eher schon ein Ding der Unmöglichkeit. Luft braucht der Mensch, genauer gesagt: Sauerstoff - und ja nicht zu viel Kohlendioxid! weiterlesen

Raumfahrt | 18. März 2022

Mal was ganz anderes...

Dass ein Job beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt langweilig ist, das kann man wirklich nicht behaupten. Diese Woche durfte ich mich beispielsweise einmal als „Schauspieler“ betätigen: Wir hatten Besuch von der Kinderreporterin Martha und dem zugehörigen Filmteam, das für die Fernsehsendung „1, 2 oder 3“ einen Einspieler drehte. Das Storyboard sah vor, dass Moderator Elton (ich reibe mir verwundert die Augen – war „1, 2 oder 3“ nicht immer Michael Schanze? ;-) ) die 8-Jährige zur Recherche an das Raumfahrtkontrollzentrum „beamte“, wo sie „zufällig“ zunächst auf mich, dann in unserem Trainingskontrollraum auch auf Matthias Maurer traf, der gerade in der Raumstation beschäftigt war. weiterlesen

Raumfahrt | 18. Februar 2022

Crew-Konferenz mit Matthias Maurer

Haben Sie schon einmal mit jemandem im Weltraum gesprochen? Naja, wenn Sie diesen Blog hier lesen, dann gehören Sie sicher zu einer der beiden folgenden Kategorien: Entweder Ihre Antwort auf meine Frage ist „ja freilich“, dann... Glückwunsch und kollegiale Grüße, vielleicht kennen wir uns persönlich? Wenn das nicht Ihre Antwort ist, dann wette ich, dass Sie Ihr „Nein“ noch ergänzen mit „... aber es wäre eine der coolsten Sachen, die ich mir vorstellen kann!“ weiterlesen

Raumfahrt | 07. Februar 2022

Ordnung halten ist Rocket Science!

Dass es langsam Zeit für den Frühjahrsputz wird, haben sich unsere Astros auf der Internationalen Raumstation ISS wohl auch gedacht, als sie uns den Vorschlag unterbreitet haben, etwas Crew-Zeit dafür zu spendieren, auf der Raumstation einmal "grundsätzlich aufzuräumen". weiterlesen

Raumfahrt | 03. Februar 2022

Betonierarbeiten auf der Raumstation

Betonieren ist Knochenarbeit - das ist auch in der Schwerelosigkeit nicht anders. Gut, etwas anders ist es vielleicht schon, denn: Das Experiment, das Matthias Maurer die letzten zwei Tage im Rahmen seiner Mission Cosmic Kiss auf der Internationalen Raumstation ISS durchgeführt hat, hat wenig mit den Arbeitsschritten zu tun, die ich von unserem Hausbau her kenne. Wieder einmal geht es in "Concrete Hardening" um Wissenschaft im All zur Verbesserung unseres Lebens auf der Erde: Das Aushärten von Beton mit verschiedenen Zusätzen soll besser verstanden werden. weiterlesen

Raumfahrt | 31. Januar 2022

Test für einen Verband ganz besonderer Art

Wenn ich das nächste Mal eine Sanitätsausbildung gebe, dann kann ich auf meiner Folie mit den alt-(zum Teil sehr-alt-)bekannten Verbandsmaterialien wie Dreieckstuch, Mullbinde, Verbandspäckchen oder Fingerkuppenverband ein funkelnigelnagelneues hinzufügen: die Verbandspistole! weiterlesen

Raumfahrt | 21. Januar 2022

Saubere Luft im All: Neues Gerät zur Luftreinigung auf der ISS getestet

Dass eine „gute Atmosphäre“ auf einer bewohnten Raumstation auch im nicht übertragenen Sinn ein überlebenswichtiger Faktor ist, braucht wohl keine weiteren Erklärungen. „Einfach mal ein Fenster aufreißen“ geht aber im Weltraum leider nicht – und wenn man seine Wohnung nach einem Kurzurlaub erstmals wieder betritt, dann bekommt man einen „olfaktorischen“ Eindruck davon, wie wichtig das Lüften für die Luftqualität ist. Auf der Internationalen Raumstation ISS ist tatsächlich seit Jahrzehnten nicht mehr gelüftet worden – eigentlich möchte ich mir das geruchsmäßig jetzt gar nicht vorstellen! weiterlesen

Raumfahrt | 17. Januar 2022

Und ... Action! Drehbuch eines Live-Events mit Matthias Maurer auf der ISS

Mein filmisches Schaffen umfasst das Doubeln einer Wasserleiche in einem „Polizeiruf 110“, die Rolle eines Kuchenessers im Hintergrund einer Frauenarztserie und schließlich in der Rubrik „Spezialeffekte“ das Wasserwellengenerieren mittels Motorboot bei einem Werbespot für eine internationale Fastfoodkette. Warum erzähle ich das? Damit ich Expertise ausstrahle, wenn ich Sie nun hinter die Kulissen blicken lasse und diesen Blog dem „Making of“ des Crew-Calls von letztem Freitag widme, bei dem über 100 Kinder mit Matthias Maurer per Videokonferenz verbunden waren – Höhepunkt der Nachwuchs-Aktion „Hand in Hand um die Welt“. weiterlesen

Raumfahrt | 13. Januar 2022

Fünf Kontrollzentren für ein Experiment - Matthias Maurer schließt "Cytoskeleton" erfolgreich auf der ISS ab

Was das Cytoskelett einer Zelle ist, habe ich zugegebenermaßen erst einmal in meinem dicken Biologiewälzer nachschlagen müssen - und das, obwohl ich meine Doktorarbeit am Elektronenmikroskop gemacht habe! Und wieder einmal staune ich über die enorme Bandbreite der Wissenschaft, die auf der Internationalen Raumstation ISS stattfindet - die letzten Wochen über eben ein Experiment namens Cytoskeleton, was das gleichnamige mechanische Stützskelett einer Zelle unter Schwerelosigkeit untersucht. weiterlesen

Raumfahrt | 12. Januar 2022

Roboterarm in Aktion - neue Experimente vor der Haustür

Und? Was hat bei Ihnen unterm Weihnachtsbaum gelegen? Bei uns kümmert sich das Christkind dankenswerterweise immer auch um Geschenke, die unsere Familie über die Weihnachtsferien beschäftigt halten. Dieses Jahr war es ein Roboterbaukasten für unsere 10-Jährige, weil das Christkind immer auch die MINT-Erziehung unserer Kinder etwas im Auge hat. Entsprechend haben wir die Ferien mit "Raupenrobo" und Frankie, der elektronischen Katze, verbracht. Erste Arbeitstage - und schon kann ich gegenüber den Kindern den didaktischen Wert dieses Geschenks anpreisen: "Schauts, auf der Raumstation arbeiten sie gerade auch mit einem Roboter!" weiterlesen

Raumfahrt | 08. Dezember 2016

Rangieren im Orbit gegen den "Paprika-Effekt"

Nach dem Start eines geostationären Satelliten bringt ihn die Trägerrakete üblicherweise in eine elliptische Umlaufbahn. Dort hat der Hauptantrieb seinen ersten und einzigen Einsatz: Durch eine geschickt geplante Zündung wird aus dem GTO der geostationäre Orbit. "Parkplatz" belegt. Theoretisch für immer. Allerdings nur theoretisch... weiterlesen

Raumfahrt | 09. November 2016

Außergewöhnlicher "Zuschauer" beim Simulationslauf für einen geostationären Satelliten

Zahlreiche Codezeilen laufen über den großen Bildschirm in einem Kontrollraum des Deutschen Raumfahrtkontrollzentrums. Alles Kommandos, die an einen Satelliten im All geschickt werden - diesmal ist es allerdings eine Simulation. Bei aller Konzentration, die wir bei unserer Arbeit brauchen, ein außergewöhnlicher Zuschauer ist ab und zu willkommen. Heute "schaut" uns Käpt‘n Blaubär, bei der Arbeit zu. weiterlesen

Raumfahrt | 10. August 2016

Frischluft im Weltall

Unsere Klimaanlage auf der Erde hatte vorletzte Woche ein Problem, sodass wir den Kontrollraum wechseln mussten, damit die Arbeit erträglich ist. Und unsere Anlage im Weltraumlabor Columbus auf der ISS machte uns kurz darauf ebenfalls Sorgen: Schon ein paar Stunden lang beobachteten wir ein eigenartiges Verhalten der Condensate Water Separator Assembly (CWSA) - bevor sie schließlich ganz ausfiel. Die Folge: Keine Air-Condition für die Astronauten... weiterlesen

Raumfahrt | 27. Juni 2016

Alles sauber auf der ISS

Ich glaube, meine Geschwister und ich waren schon "aus dem Gröbsten raus", aber "Löwenzahn" haben wir trotzdem noch hin und wieder gerne geschaut. Eines Sonntags stieg Peter Lustig dabei in die Kanalisation hinab. weiterlesen

Raumfahrt | 29. Februar 2016

Tim Peakes Flying Circus

Samantha Cristoforetti hatte uns, indem sie ihre ISS-Mission unter das Motto "Per Anhalter durch die Galaxis" stellte, eine exzellente Vorlage gegeben, die wir sehr gut für Public Relations nutzen konnten. Für Tim Peake - dem einzigen Briten im europäischen Astronautenkorps - hätte sich meiner Meinung nach die britische Komikertruppe Monty Python gut angeboten - mit deren Film "Das Leben des Brian" die coolen Religionslehrer gerne vor Ostern bei den Schülern punkteten. Zumindest zu meiner Schulzeit... weiterlesen

Raumfahrt | 28. Januar 2016 | 1 Kommentar

Bad Vibes

Man muss nicht Luft- und Raumfahrt studiert haben, um bei uns im Flight Control Team mitarbeiten zu können. Ich zum Beispiel bin Physiker - und habe in der Elektronenmikroskopie geforscht, wo man sich kleinste Teilchen, bis hinunter auf das atomare Niveau anschauen kann. weiterlesen

Raumfahrt | 22. Dezember 2015

Hilfe, es weihnachtet sehr!

Eigentlich wollte ich diesen Blog mit "Britannia rules space" beginnen - in Abwandlung eines Spruchs, den wir im Geschichtsunterricht thematisiert hatten: "Britannia rules the waves"... Denn wir haben wieder einen Europäer an Bord seit letzter Woche: Tim Peake, der erste Astronaut seiner Majestät. Das erste Mal hört man das typisch britisch-vornehme Englisch auf den Space-to-Ground-Funkkanälen. weiterlesen

Raumfahrt | 19. November 2015

Nach Hause telefonieren…

Freilich liegt mir nichts ferner, als unseren sympathischen Kollegen Sergei Volkov auf der Internationalen Raumstation mit dem schildkrötenköpfigen E.T. aus dem gleichnamigen Film zu vergleichen. Aber eins haben beide "Außerirdische" gemeinsam: Wie jeder, der nicht daheim sein kann, telefoniert er zumindest gerne nach Hause... weiterlesen

Raumfahrt | 15. Oktober 2015

Auf Marsmission...

Kartoffeln kultivieren, Rover reparieren oder Sonden suchen - das sind zunächst einmal Dinge, die bei uns im Columbus-Kontrollzentrum nicht direkt zu den Kernaufgaben gehören. weiterlesen

Raumfahrt | 03. September 2015

Die dänische Herausforderung

Sommerpause am Columbus-Kontrollzentrum in Oberpfaffenhofen? Mitnichten! Wir haben wieder einen guten Bekannten im All! Gestern startete der Däne Andreas Mogensen von Baikonur aus Richtung ISS - und diesmal ist alles anders. Denn in zehn Tagen wird der ESA-Astronaut schon wieder im Raumschiff auf dem Weg nach Hause sitzen... weiterlesen

Raumfahrt | 09. Juni 2015 | 1 Kommentar

Die Nase vorn - Samanthas Rekordaufenthalt auf der ISS

Wow, Weltrekord! Gratuliere, Samantha! Seit dem Wochenende ist die Italienerin die Rekordhalterin für die "längste weibliche Präsenz im All" - noch vor den an Langzeitaufenhalte gewöhnten Russen und der bisherigen Rekordhalterin Suni Williams. weiterlesen

Raumfahrt | 02. Juni 2015

Klempner im Nebenberuf - Astronauten auf der ISS

Wenn ich mal viel Zeit habe - was ich da nicht alles machen würde! Dann könnte ich endlich mal das Buch über Spieltheorie lesen. Oder vielleicht Gitarre spielen lernen? Oder, oder, oder... Aber was geschieht auf der ISS, wenn unerwartet Crewzeit verfügbar wird? weiterlesen

Raumfahrt | 29. Mai 2015

Schauen sie noch Videos - oder "streamen" sie schon?

Machen wir doch mal einen Test zusammen, ob Sie ein "Innovator" sind (in unserer Uni-Arbeitsgruppe damals ein schwer umkämpfter Titel: Wer hatte die neuesten technischen Gimmicks...): Haben Sie eigentlich noch einen Videorecorder? weiterlesen

Raumfahrt | 15. April 2015 | 2 Kommentare

Trainieren für den Ernstfall

Üben für den Notfall muss sein - da nehme ich es auch in Kauf, dass die Freiwillige Feuerwehr meines Wohnorts noch zu abendlicher Stunde die Sirene laufen lässt und damit jedes Mal unsere dreijährige Tochter in höchste Aufregung versetzt. Üben müssen auch die Astronauten auf der ISS - denn bei etwa einem Brand auf der Raumstation können ihnen keine hochausgebildeten Rettungskräfte zur Hilfe kommen. weiterlesen

Raumfahrt | 19. März 2015

Das "Monster" zähmen

Vor manchen Dingen hat man einfach Angst - da kann man nicht viel gegen machen. Unser MARES-Experiment im Columbus-Labor ist so etwas: Riesengroß, hochkomplex und manchmal ein Sorgenkind. weiterlesen

Raumfahrt | 10. März 2015

Höhenluft atmen

Ich erinnere mich noch gut der länglichen Diskussionen, die wir vor vielen Jahren bei uns in der Wasserrettung hatten, in der ich ehrenamtlich aktiv bin: Sollten wir als Nicht-Mediziner einem Herzpatienten das berühmte "Nitrospray" verabreichen oder das lieber sein lassen? weiterlesen

Raumfahrt | 14. Februar 2015

Servus, ATV!

Zeit für Abschiede!! Nachdem Anfang der Woche schon das Transportraumschiff „Dragon“ die ISS verlassen hat, war es heute für den europäischen Transporter ATV so weit: Das Raumschiff mit dem klangvollen Namen Georges Lemaître wurde von der ISS abgekoppelt und wird nach mehreren Orbits in die Erdatmosphäre eintauchen. weiterlesen

Raumfahrt | 11. Dezember 2014

Sprechstunde bei Doktor Samantha ...

Astronauten sind Alleskönner: Raumfahrer, Idole, Installateure, Unterhalter, Piloten, Elektriker, Lehrer, Forscher, Hausmeister, Feuerwehrler, Fernsehstars, Sänger... Aber auch sowas wie Hausärzte und Notfallmediziner. weiterlesen

Raumfahrt | 28. November 2014

Ты говоришь по-русски? (Sprichst Du Russisch?)

Haben Sie's parat? Hätten Sie's gewusst? Die drittschlechteste Dichtkunst im Universum ist...? Eigentlich ja ganz einfach: Vogonisch! So steht es zumindest im 'Reiseführer' "Per Anhalter durch die Galaxis", den sich die derzeitige Besatzung der ISS - wohl aus Ermangelung eines entsprechenden Baedekers oder Lonely Planets - zu ihrem programmatischen Standardwerk erkoren hat. weiterlesen

Raumfahrt | 25. November 2014

ITALIA SULLA STAZIONE!

Mit "Italia sulla stazione!" begrüßt uns Laura aus der Nachtschicht überschwänglich, während wir noch ein bisschen verschlafen dreinblicken. Witzig: Beinahe zeitgleich mit uns im Kontrollraum sind die drei Neuen auf der ISS angekommen. weiterlesen

Raumfahrt | 06. Oktober 2014

Die Nacht vor dem Ausstieg

Eine Nacht trennt Alex Gerst jetzt noch von einem der absoluten Höhepunkte seines Astronautenlebens. Morgen wird der Geophysiker etwas machen, das nur eine Handvoll Menschen vor ihm erlebt haben: Er wird in seinem Raumanzug aus der Internationalen Raumstation aussteigen und beinahe freifliegend mit 28.000 km/h über die Erde hinwegschweben. weiterlesen

Raumfahrt | 08. August 2014

Planung ist das halbe Leben – oder manchmal noch etwas mehr…

Gestern wurde es amtlich: Der ursprünglich für Ende August geplante Weltraumausstieg von Alexander Gerst, ein absolutes Highlight der Mission, ist verschoben worden wegen noch ausstehender technischer Arbeiten an einem der Raumanzüge. Sicher eine Enttäuschung für die Astronauten – aber die Extravehicular Activity (EVA) ist weiterhin auf dem Plan, nur eben etwas später... weiterlesen

Raumfahrt | 24. Juli 2014 | 3 Kommentare

Ausweichen, bevor es kracht!

In meinem Auto merke ich schon bei 100 Kilometern pro Stunde, dass ich ganz schön schnell unterwegs bin. In der schönen Limousine unserer Fahrbereitschaft gehen auch schon einmal 160 Stundenkilometer, ohne dass man die Geschwindigkeit irgendwie groß merkt. Klar, denn Geschwindigkeit alleine kann man praktisch nicht wahrnehmen. Beschleunigungen ja, aber wenn man konstant unterwegs ist, merkt man nur relativ zu anderen Dingen, wie schnell man ist. Oder eben daran, dass das Auto zu klappern beginnt. Ähnlich ist es bei der ISS. Die Geschwindigkeit der Raumstation ist noch wesentlich höher - hier braucht es 28.000 Kilometer pro Stunde, damit die Station nicht "herunterfällt". weiterlesen

Raumfahrt | 03. Juli 2014 | 6 Kommentare

UFO gesichtet!

Eine gute Überschrift ist alles! Endlich habe auch ich mal die Chance, ganz vorne auf der Titelseite zu landen! Dabei kann ich bei meiner Schlagzeile sogar auf das obligate und dezente Fragezeichen am Ende des Satzes verzichten und muss die Wahrheit nicht verbiegen: Die Astronauten haben tatsächlich ein "Unidentified Flying Object" (UFO) gemeldet. weiterlesen

Raumfahrt | 11. Juni 2014

Mit Blaulicht ins Weltall?

Über Pfingsten waren meine Familie und ich im Chiemgau - und die Medien waren voll von der dramatischen Rettungsaktion im Untersberg, wo ein Höhlenforscher am 8. Juni durch einen Steinschlag in einem Kilometer Tiefe ein schweres Schädelhirntrauma erlitt. Alleine das Erreichen des Verletzten dauert um die zwölf Stunden. Die Kommunikation ist auf Personen beschränkt, die Nachrichten aus der Tiefe bringen - mit heutzutage fast unvorstellbaren, eben zwölf Stunden Verzögerung. weiterlesen

Raumfahrt | 02. Juni 2014

Und die Aussichten für die kommenden Tage: Sonne pur...

Die ersten Schichten mit Alex an Bord - wir sind schon gespannt, wie unsere Zusammenarbeit während der "Blue Dot"-Mission aussehen wird. Trotzdem: Heute ist das Wetter fast zu schön, um den Nachmittag im fensterlosen Kontrollraum zu verbringen - da sind Laura Zanardini und ich uns einig. weiterlesen

Raumfahrt | 28. Mai 2014

Поехaли, Алекс!

Schon von der Straße aus, die an unserem Standort vorbei führt, sieht man seit kurzem den Slogan dieser Nacht: Auf großen Bannern ist dort, neben einem Bild der ISS und dem Blue-Dot-Logo zu lesen "Go, Alex, go!" weiterlesen

Raumfahrt | 06. Mai 2014

Columbus bekommt Augen!

Columbus ist nicht nur innen vollgepackt mit den verschiedensten Elementen, auch auf der Aussenseite des europäischen Weltraumlabors wird Wissenschaft betrieben. Neben verschiedenen Antennen war es insbesondere bisher das Sonnenobservatorium SOLAR, das über eine bewegliche Aufhängung die Bahn der Sonne über den Himmel verfolgt und das Spektrum unseres "Sterns" aufnimmt. weiterlesen

Raumfahrt | 28. April 2014 | 3 Kommentare

Astronauten und die unendlichen Weiten des Internets

Ein Kölner Kollegen schickt mir eine E-Mail bezüglich dieses Blogs - ich bekomme sie über mein Diensthandy zugestellt, obwohl ich gerade in meinem Osterurlaub am Chiemsee bin: Die moderne Technik macht’s möglich - und es erscheint mir so extrem selbstverständlich, obwohl es keinen Internetanschluss weit und breit gibt, keinen Computer mit einem Mailprogramm, keine umständliche Anmeldung an irgendeinem Terminal... Vor 20 Jahren war das alles noch ein Wunder - die ersten Versuche über den Uni-Computerraum, umständliche Verfahren, um dem Phantom "Internet" auch nur irgendetwas zu entlocken, die Aufregung, als man mal "bei der NASA war" - also auf der damals sehr rudimentären Homepage der amerikanischen Kollegen... weiterlesen

Raumfahrt | 14. April 2014 | 1 Kommentar

Raumfahrt ist Teamarbeit

Wenn wir aus dem Columbus-Kontrollzentrum (Col-CC) über die letzten Entwicklungen auf der Internationalen Raumstation ISS berichten, dann tun wir das nicht nur als eines der fünf Hauptkontrollzentren der ISS, sondern auch als eines der verschiedenen Kontrollzentren, die auf europäischer Seite für die Raumstation arbeiten. weiterlesen

Raumfahrt | 27. März 2014 | 2 Kommentare

Sojus zieht "Warteschleifen"

Unsere arme zukünftige Crew! Eigentlich hatten sie mit einem "schnellen Ritt" zur Internationale Raumstation ISS mit ihrem Sojus-Raumschiff gerechnet: Nach nur vier Erdumkreisungen an die ISS andocken, und aus dem engen Raumschiff in die schier unendlichen Weiten der Raumstation entfliehen wollen. Aber die Technik hat ihnen einen Strich durch die Rechnung gemacht: Ein Datenelement der Sojus-Kapsel hatte nicht zum rechten Zeitpunkt den richtigen Wert - und schon ist das Andocken auf 34 Erdorbits hinausgeschoben - donnerstagabends… weiterlesen

Raumfahrt | 24. März 2014

Rendezvous im All

"Ich habe da was Nettes für unseren Blog", rief mich mein Kollege Cesare Capararo von der Konsole aus an - und was er zu erzählen hatte, ließ mich in der Tat meinen Zertifizierungsplan, an denen ich gerade gearbeitet hatte, aus der Hand legen und hinübergehen in das Büro der Satellitenexperten Jaap Herrman, Michael Kirschner und Kay Müller: Am Freitag, den 28. März 2014 wird es zu einem Rendezvous der besonderen Art im All kommen. weiterlesen

Raumfahrt | 17. März 2014

Mal wieder ein Semester zu Ende…

War mal wieder eine nette Abwechslung, diese Woche: Nicht an der Konsole oder im Büro, sondern in unserem Trainingsraum! Einer meiner Nebenjobs - genau genommen ist es eigentlich inzwischen eher mein Schwerpunkt - ist Training: Die Ausbildung unserer neuer Kollegen, die uns nach ihrer "Lehrzeit" von ungefähr neun Monaten an der Konsole unterstützen werden. weiterlesen

Raumfahrt | 09. März 2014

Konnichi wa, Commander-San!

Gerade hatten wir auf der ISS die „Change of Command ceremony“ – freilich ohne Kanonensalven, präsentierte Säbel oder prunkvoll geschmückte Pferde, aber trotzdem ein wichtiges Ereignis: Statt des russischen Astronauten Oleg Kotov nimmt ab sofort der Japaner Koichi Wakata die Aufgaben des „ISS Commanders“ wahr – übrigens das erste Mal überhaupt im bisherigen ISS-Betrieb, dass ein Japaner das Kommando übernimmt. weiterlesen