Artikel aus "2011"

zur Startseite
Sonstiges | 10. Februar 2011 | von Marco Trovatello | 10 Kommentare

"Wissen für Morgen" nun auch auf dem iPhone: Die DLR-App

Seit gestern Nacht ist die erste Version der iPhone-App des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) via iTunes verfügbar. Die kostenlose App ist ein News-Aggregator, der alle relevanten Informationen zu den DLR-Forschungsbereichen Weltraum, Luftfahrt, Energie und Verkehr zusammenstellt und sie direkt auf ein iOS-Gerät (iPhone, iPod Touch oder iPad) liefert. weiterlesen

Sonstiges | 04. Februar 2011 | von Jan Wörner

Auch 2011 gilt: Wissen für Morgen!

Nach den Auseinandersetzungen um Wikileaks, deren weitere Konsequenzen im politischen und gesellschaftlichen Umfeld heute noch nicht absehbar sind, nach diversen Neujahrsempfängen und -veranstaltungen konzentriert sich nun die Arbeit auf die Aktivitäten des Jahres 2011. Im DLR haben wir uns mit Diskussionsrunden im Umfeld des DLR-Neujahrsempfangs in Berlin mit verschiedenen Aspekten inhaltlicher und organisatorischer Art auseinandergesetzt. weiterlesen

Raumfahrt | 04. Februar 2011

Raumzeit-Episode 8: Satellitennavigation

Satellitennavigationssystem Galileo

Satellitennavigation ist die vielleicht populärste Anwendung der Raumfahrt überhaupt. Seitdem die USA ihr GPS-System im Jahr 2000 für jedermann nutzbar machten, werden immer mehr Einsatzgebiete gefunden. Mit Galileo haben die Europäer ihr eigenes Navigationssystem in Planung, das in den kommenden Jahren Schritt für Schritt in Betrieb genommen werden soll. weiterlesen

Sonstiges | 02. Februar 2011 | von Volker Kratzenberg-Annies

DLR_next: Info mit integriertem Spaßfaktor

DLR_next

Kürzlich rief mich früh am Morgen die Mutter eines zehnjährigen Jungen an: Sie habe da ein Problem, von dem sie mir berichten wolle. Auf das Schlimmste gefasst hörte ich alarmiert und hellwach zu. Eigentlich sei es ja ein "positives Problem", meinte sie - ich spürte Anzeichen von Erleichterung, aber auch, wie das Fragezeichen in meinem Kopf größer wurde. "Ich bekomme nämlich meinen Sohn nicht mehr vom PC weg! Er ist von DLR_next geradezu infiziert", teilt sie mit - verbunden mit der Bitte nach Zusendung von Postern und weiteren Informationen "was immer sie sonst noch haben". weiterlesen

Luftfahrt | 02. Februar 2011

Mit HALO unterwegs

Später Nachmittag in Boulder/Colorado: Eigentlich versinkt um diese Zeit die Sonne hinter den schneebedeckten Gipfeln der Rocky Mountains im Westen. So wie in den letzten beiden Tagen. Doch plötzlich einsetzender starker Schneefall hat heute selbst die Berge geschluckt. Stille im Cockpit, nur begleitet vom Rauschen der sich im Leerlauf drehenden Triebwerke. Es geht zurück nach Hause. HALO, die Gulfstream 550 D-ADLR des DLR, steht auf der Piste des Rocky Mountain Metropolitan Airport, der Homebase des Flugbetriebes vom National Center for Atmospheric Research (NCAR). Und keiner an Bord ahnt, was es auf diesem Flug noch zu sehen geben wird. Ready for take off. weiterlesen

Sonstiges | 31. Januar 2011

Der Bekanntheitsgrad des DLR

Rund 85 Prozent der Bundesbürger haben schon einmal etwas vom DLR gehört. Dies ist eine der Kernaussagen einer Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) gemeinsam mit dem Berlin-Brandenburgischen Luftfahrtclub "Otto Lilienthal" unlängst durchführen ließ. Im Mittelpunkt der Umfrage standen der Bekanntheitsgrad des DLR sowie auch des Flugpioniers Otto Lilienthal. weiterlesen

Verkehr | 28. Januar 2011 | 3 Kommentare

Verkehrserfassung mit der Satellitenformation

"Verkehrserfassung aus dem Weltraum, bei Tag und Nacht, aus über 500 Kilometer Entfernung? Kann das überhaupt funktionieren?". Ja, es kann! Es wurde in der Vergangenheit sogar schon mehrmals demonstriert: Zum einen mit der Shuttle Radar Topography Mission, zum anderen mit dem Radarsatelliten TerraSAR-X. Für die TerraSAR-X-/TanDEM-X-Satelliten-Konstellation wurde am Institut für Hochfrequenztechnik und Radarsysteme ein spezieller Verkehrsprozessor entwickelt. weiterlesen

Sicherheit | 21. Januar 2011

Raumzeit-Episode 7 über Weltraumschrott

Weltraumschrott

Die Raumfahrt befördert seit Jahrzehnten immer neue Raumfahrzeuge in den Orbit und übersah anfangs ein heute große Ausmaße annehmendes Problem: Die Umlaufbahnen sind überfüllt mit Material und fortlaufend auftretende kleine und große Kollisionen erzeugen ein orbitales Trümmerfeld, das zunehmend den ordnungsgemäßen Betrieb bestehender und kommender Missionen beeinflusst. weiterlesen

Raumfahrt | 10. Januar 2011

Zeitkapsel des SOFIA-Vorgängers KAO geöffnet

Kuiper KAO Timecapsule

Fünfzehn Jahre nach dessen letztem Flug trafen sich Veteranen des Kuiper Airborne Observatory (KAO) am 10. November 2010 im Ames Research Center der NASA, um der Öffnung einer Zeitkapsel beizuwohnen. Das KAO war ein stark modifiziertes Transportflugzeug vom Typ Lockheed C-141A, das mit einem 91 Zentimeter-Teleskop ausgestattet war. Das fliegende Observatorium hatte seine Basis im Ames Research Center der NASA in Moffett Field, Kalifornien, und war von 1974 bis 1995 im Einsatz. weiterlesen