Über den Autor

Dr. Freek Stulp

Freek Stulp
Freek Stulp

Freek Stulp leitet seit 2016 die Abteilung für Kognitive Robotik am Institut für Robotik und Mechatronik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Die Abteilung befasst sich unter anderem damit, wie Roboter ihre Fähigkeiten und die Welt um sich herum darstellen und wie sie schnell neue Fähigkeiten von Menschen erlernen können.

Ursprünglich hat Freek Stulp Biologie und Kognitionswissenschaft studiert und sich am Ende des Studiums auf Robotik spezialisiert. Seit Freek Roboter programmiert, hat er großen Respekt davor entwickelt, wie selbstverständlich Menschen im Alltag zurechtkommen. Mühelos wird geradelt, nebenbei ein Witz erzählt und - ohne dabei Nachdenken zu müssen - eine klemmende Gangschaltung bedient.

Es gibt noch sehr viel an Forschung und Arbeit zu meistern, bevor Robotik und künstliche Intelligenz so weit sind, Aufgaben so selbstverständlich zu erledigen - geschweige denn so mühelos mit unerwarteten Ereignissen fertig zu werden! Glücklicherweise können Roboter Menschen auch jetzt schon sinnvoll unterstützen, zum Beispiel beim Erkunden des Alls oder in der Pflege.

In Freeks Forschung ist der Fokus dabei immer auf intelligentes Verhalten ausgerichtet: Roboter sollen sich vernünftig und geschmeidig bewegen und zielgerichtet planen. Ob allerdings Roboter, die sich intelligent verhalten, auch tatsächlich (künstlich) intelligent sind, ist für Freek und auch seine Kollegen eine interessante Debatte für den Feierabend.

Beiträge von Freek Stulp

Digitalisierung | 26. Februar 2020

Was? Wie? Warum? Erklärbare künstliche Intelligenz in der Robotik

Wie viel wissen die Roboter am DLR-Institut für Robotik und Mechatronik darüber, was sie tun und warum? Um das herauszufinden, hat Dr. Freek Stulp – Abteilungsleiter für Kognitive Robotik – die „Green Button Challenge“ ins Leben gerufen. weiterlesen