Intelligente Mobilität
Intelligente Mobilität
Bild 1/1, Quelle: DLR

Intelligente Mobilität

Im Fokus der DLR-Forschung zum Querschnittsthema Intelligente Mobilität stehen der vernetzte und hochautomatisierte Verkehr sowie der effiziente und intermodale Transport.

Der Verkehr der Zukunft wird automatisiert, vernetzt und elektrifiziert sein; die Urbanisierung schreitet voran, Städte werden smart. Die Verkehrsteilnehmer bewegen sich in einem gemeinsamen Verkehrsraum – egal ob automatisiert oder manuell, unabhängig davon, ob auf der Straße oder der Schiene, in der Luft oder zu Wasser. Dabei muss das Verkehrssystem unter allen Bedingungen sicher, robust und effizient funktionieren.

Folgende Fragen müssen dafür beantwortet werden:

  • Wie kann Automation im Straßen-, Schienen-, Schiffs- und Luftverkehr unter den genannten Anforderungen gelingen und wie können die Verkehrsräume dafür effektiv geplant werden?
  • Welche übergreifenden, selbstorganisierenden Kooperationsschemata und Organisationsprinzipien gibt es für ein Verkehrssystem, das die Bedarfe der Nutzer in den Mittelpunkt stellt?
  • Wie können technologische Hürden überwunden und Synergien bestmöglich erschlossen werden?
  • Welche Optionen gibt es, die hohe Erwartungshaltung zu bedienen und zugleich wirtschaftlich erfolgreich umzusetzen?
  • Welche Rolle können hochpräzise Simulationen auf der Basis intelligent verknüpfter Daten hierbei spielen?

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) greift diese und weitere Fragen in den Projekten zum Querschnittsthema Intelligenten Mobilität auf und unterstützt damit Industrie und Politik bei der Etablierung Deutschlands als Leitmarkt und Leitanbieter im automatisierten Verkehr.

Kontakt
  • Dr. Mark Azzam
    Leitung
    Deutsches Zentrum für Luft-und Raumfahrt (DLR)
    Programmkoordination Digitalisierung
    Telefon: +49 2203 601-3600
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren
Hinweis zur Verwendung von Cookies

OK

Hauptmenü