Domänenübergreifend koordinierter, selbstorganisierter Verkehr

Verkehr 5.0

Intelligent eingesetzt und mit neuen Mobilitäts- und Fahrzeugkonzepten verknüpft, kann Automatisierung entscheidende Beiträge zur Lösung der Herausforderungen im Verkehr liefern. Doch um die Potenziale eines automatisierten Verkehrssystems zu entfalten, müssen Vehikel untereinander und mit den Infrastrukturen zuverlässig und schnell interagieren.

Das wesentliche Ziel des Querschnittsprojekts Verkehr 5.0 des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist die Erforschung und Entwicklung einer sicheren, adaptiven und kooperativen Automation für Straßen- und Schienenverkehr sowie Schiff- und Luftfahrt. Darüber hinaus ist es ein zentrales Anliegen, domänenübergreifende, selbstorganisierende Kooperationsschemata und Organisationsprinzipien für ein nutzerzentriertes Verkehrssystem zu erarbeiten.

Die erwarteten Ergebnisse des Querschnittsprojektes sind zunächst ein verstärkter domänenübergreifender Austausch, ein gemeinsames Verständnis und die damit verbundene Identifizierung von neuen Forschungsfragen und Anwendungsmöglichkeiten. Zusätzlich soll an der Synthese eines Gesamtsystems Verkehr 5.0 gearbeitet werden, in dem allgemeine Organisationsprinzipien erarbeitet und erste domänenübergreifende Anwendungsfälle identifiziert werden. Diese sollen je nach Umsetzbarkeit in Konzepten, Simulationen sowie als reale Demonstration präsentiert werden.

Kontakt
  • Anja Mann
    Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
    Institut für Verkehrssystemtechnik
    Telefon: +49 30 67055-290
    Lilienthalplatz 7
    38108  Braunschweig
    Kontaktieren
Hinweis zur Verwendung von Cookies

OK

Hauptmenü