Pro­gramm und Stra­te­gie: For­schung zur Di­gi­ta­li­sie­rung im DLR

Super-Rechner
In­ves­ti­ti­on in High-Tech in Göt­tin­gen
Bild 1/6, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Investition in High-Tech in Göttingen

3 Mil­lio­nen Eu­ro wur­den für den neu­en Su­per-Rech­ner am DLR-Stand­ort Göt­tin­gen in­ves­tiert.
Blick in den Apron- und Tower-Simulator (ATS)
Blick in den Apron- und Tower-Si­mu­la­tor (ATS)
Bild 2/6, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Blick in den Apron- und Tower-Simulator (ATS)

Im ATS wer­den für die vir­tu­el­le Dar­stel­lung ei­nes Flug­ha­fens hoch­auf­lö­sen­de Pro­jek­to­ren und Bild­schir­me ge­nutzt.
Computergestützte Modelle zur Produktentwicklung
Com­pu­ter­ge­stütz­te Mo­del­le zur Pro­dukt­ent­wick­lung
Bild 3/6, Credit: DLR/Shutterstock, Zapp2Photo

Computergestützte Modelle zur Produktentwicklung

Im vom DLR-In­sti­tut für Sys­tem­dy­na­mik und Re­ge­lungs­tech­nik ge­grün­de­ten In­no­va­ti­ons­la­bor SCIL be­kom­men spe­zi­ell klei­ne und mitt­le­re Un­ter­neh­men Zu­gang zu den neues­ten Ent­wurfs­tech­no­lo­gi­en und Soft­ware-Tools für die Mo­del­lie­rung, Steue­rung und Re­ge­lung kom­ple­xer me­cha­tro­ni­scher Sys­te­me in der gan­zen Brei­te ih­rer tech­ni­schen An­wen­dun­gen.
Strömungssimulation
Strö­mungs­si­mu­la­ti­on
Bild 4/6, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Strömungssimulation

Die Com­pu­ter­ge­stütz­te Strö­mungs­si­mu­la­ti­on ist ei­ne Ba­sis für die Ent­wick­lung der Flug­zeu­ge der nächs­ten Ge­ne­ra­ti­on.
Die App für aim4it auf einem Smartphone
aim4it-App
Bild 5/6, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

aim4it-App

Die App für aim4it un­ter­stützt und macht das Rei­sen bar­rie­re­frei.
Türumgebungsstruktur in einer Rumpfschale mit integriertem Structural-Health-Monitoring-Netzwerk
Tür­um­ge­bungs­struk­tur mit SHM
Bild 6/6, Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Türumgebungsstruktur mit SHM

Tür­um­ge­bungs­struk­tur in ei­ner Rumpf­scha­le mit in­te­grier­tem Struc­tu­ral-He­alth-Mo­ni­to­ring-Netz­werk

Der digitale Wandel verändert unsere Wirtschaft und Gesellschaft weitreichend – fast jeder Lebensbereich ist davon betroffen. Grundlage der Digitalisierung ist die wesentliche Erhöhung der Datenverfügbarkeit, der Speicher- und Rechenkapazität sowie der globalen Vernetzung von IT-Systemen. Diese Entwicklung ermöglicht es, Wissen aus den exponentiell zunehmenden Datenmengen kostengünstig und zeitsparend zu extrahieren. Daraus ergeben sich viele neue Forschungsansätze und Geschäftsmodelle. Das ist einerseits eine große Chance, erhöht andererseits aber den Wettbewerbsdruck in einer globalisierten Welt.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) stellt sich dieser Herausforderung und entwickelt Werkzeuge in Luft- und Raumfahrt, Energie, Verkehr und Sicherheit, die es dem Standort Deutschland ermöglichen, den digitalen Wandel aktiv mitzugestalten.

Bündelung der Expertise im Querschnittsbereich Digitalisierung

Das DLR hat den neuen Querschnittsbereich Digitalisierung eingerichtet, um seine Forschungsaktivitäten und Forschungskompetenzen auf diesem Gebiet zu bündeln. In der DLR-Forschung zur Digitalisierung werden Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten mit Bezug zur Digitalisierung in Abstimmung mit den Partnern in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik geplant und gesteuert. Der Bereich umfasst die querschnittlichen Aktivitäten in Luft- und Raumfahrt-, Energie-, Verkehrs- und Sicherheitsforschung im Sinne der digitalisierungsrelevanten Nutzung. Im Mittelpunkt stehen multi- und interdisziplinäre Projekte, die die Forschungsgebiete des DLR miteinander verbinden.

Im Bereich Digitalisierung forscht das DLR zu vier Querschnittsthemen:

  • Digitalisierung in der Wirtschaft
  • Big und Smart Data
  • Cyber-Sicherheit
  • Intelligente Mobilität

Mit seiner neutralen und wissenschaftlich fundierten Informationskompetenz ist das DLR ein wichtiger Ansprechpartner für Politik und Gesellschaft zu Fragen der Digitalisierung. Zudem leistet das DLR mit seiner Forschung einen wichtigen Beitrag für Deutschland sowohl als Wirtschaftsstandort als auch bei der normativen Ausgestaltung des digitalen Zeitalters.

Kontakt
  • Dr. Mark Azzam
    Lei­tung
    Deut­sches Zen­trum für Luft-und Raum­fahrt (DLR)
    Pro­gramm­ko­or­di­na­ti­on Di­gi­ta­li­sie­rung
    Telefon: +49 2203 601-3600
    Linder Höhe
    51147 Köln
    Kontaktieren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü