Al­ter­na­ti­ve Treib­stof­fe für die Luft­fahrt

Bereits seit dem Ende der 1990er Jahre arbeiten das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und die amerikanische NASA im Bereich der Atmosphärenforschung zusammen. In der Luftfahrtforschung engagieren sich die Partner besonders bei gemeinsamen Forschungsprojekten in den Bereichen Luftverkehrsmanagement sowie lärm- und emissionsarmes Fliegen.

Nach den ersten Flugtests am 16. Januar fliegen NASA und DLR bis 2. Februar 2018 ihre gemeinsame Kampagne ND-MAX/ECLIF 2 (NASA/DLR-Multidisciplinary Airborne eXperiments/Emission and CLimate Impact of alternative Fuel). Von der Ramstein Air Force Base in Rheinland-Pfalz aus starten die DC-8 der NASA und der A320 ATRA des DLR ihre Forschungsflüge. Die Forscher wollen genauer untersuchen, wie sich die Zusammensetzung verschiedener alternartiver Treibstoffe auf die Emissionen und klimarelevanten optischen Eigenschaften von Kondensstreifen auswirken.

#flyDLR
#flyNASA

{youtube preview image}

Das Video ist aus Datenschutzgründen deaktiviert, damit keine ggf. unerwünschte Datenübertragung zu YouTube stattfindet. Zur Aktivierung bitte klicken. Das Video wird dann automatisch gestartet.

Forschungsflüge mit Biotreibstoff
Biotreibstoffe bieten eine Perspektive den CO2-Abdruck der Luftfahrt zu senken sowie mögliche ungünstige Klimaeinflüsse von Partikelemissionen und Kondensstreifen zu reduzieren.
Credit: DLR.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü