Experimente der Mission

Legierungen behälterfrei schmelzen
Legierungen behälterfrei schmelzen
Credit: DLR (CC-BY 3.0)

Legierungen behälterfrei schmelzen

In der Schwerelosigkeit werden Legierungen behälterfrei mit der EML-Anlage geschmolzen. Eine elektromagnetische Spule hält die Probe in der Schwebe.

Unter dem Motto "Shaping the future – Zukunft gestalten" wird Alexander Gerst an Bord der ISS neben operativen Aufgaben die besonderen Bedingungen des Weltraums wie zum Beispiel die Schwerelosigkeit nutzen, um rund 100 spannende Experimente in 166 Tagen durchzuführen. 35 Experimente kommen aus Europa. Die meisten dieser im internationalen Wettbewerb ausgewählten Projekte stammen dabei aus deutschen Forschungseinrichtungen.

Alexander Gerst ist selbst Wissenschaftler. Er will seine Erfahrungen einbringen, um unsere Erde ein Stück besser zu machen. Wenn er als Mitglied der Expeditionen 40 und 41 sozusagen als „langer Arm“ für die Forscher sechs Monate lang auf der Raumstation arbeitet, wird ein großes Wissenschaftler-Team darauf angewiesen sein, dass er im All ihre Experimente gewissenhaft und erfolgreich durchführt. Das ist eine große Verantwortung für Alexander Gerst.
Detaillierte Informationen zu den Experimenten der Blue Dot-Mission finden Sie in der Broschüre: Blue Dot – Alexander Gerst gestaltet unsere Zukunft auf der Internationalen Raumstation (2014).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü