Seitenansicht von HALO
Sei­ten­an­sicht von HA­LO
Credit: Aero-Art Frank Herzog.

Seitenansicht von HALO

Er­mög­licht wur­de das HA­LO-Pro­jekt durch die Max-Planck-Ge­sell­schaft, die Mit­glie­der der Helm­holtz-Ge­mein­schaft Deut­scher For­schungs­zen­tren so­wie ei­ne Rei­he an­de­rer wis­sen­schaft­li­cher In­sti­tu­te aus dem Be­reich der At­mo­sphä­ren­for­schung. Ins­ge­samt sind 31 For­schungs­in­sti­tu­te an dem Pro­jekt be­tei­ligt.

Das Projekt HALO wird von mehr als 30 Partnern aus Universitäten, Max-Planck-Gesellschaft, Helmholtz-Gemeinschaft und der Leibniz-Gemeinschaft unterstützt:

Universitäten

  • Freie Universität Berlin
  • Ruhr Universität Bochum: Institut für Geologie, Mineralogie und Geophysik
  • Rheinische Friedrich-Wilhelms Universität Bonn: Meteorologisches Institut
  • Universität Bremen: Institut für Umweltphysik
  • Technische Universität Dresden:Institut für Planetare Geodäsie
  • Johann-Wolfgang Goethe Universität Frankfurt: Institut für Atmosphäre und Umwelt
  • Universität Hamburg: Meteorologisches Institut
  • Universität Hannover: Institut für Meteorologie und Klimatologie
  • Ruprecht Karls Universität Heidelberg: Institut für Umweltphysik
  • Hohenheim: Institut für Physik und Meteorologie
  • Universität Karlsruhe: Institut für Meteorologie und Klimaforschung
  • Universität zu Köln: Institut für Geophysik und Meteorologie EURAD
  • Johannes Gutenberg Universität Mainz: Institut für Physik der Atmosphäre
  • Universität München: Meteorologisches Institut
  • Bergische Universität Wuppertal: Atmosphärenphysik
  • Universität Zürich: Remote Sensing Laboratories

Helmholtz Gemeinschaft

  • Alfred-Wegner-Institut: Climate Sciences, Geosciences
  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt: Institut für Physik der Atmosphäre, DFD - Deutsches Fernerkundungsdatenzentrum, IMF-Institut für Methoden der Fernerkundung, Flugexperimente
  • Forschungszentrum Jülich: Institut für Chemie und Dynamik der Geosphäre, Stratosphäre (ICG 1), Troposphäre (ICG 2)
  • Karlsruher Institut für Technologie: Institute for Meteorology and Climate Research - IMK, IMK - AAF, IMK - ASF, IMK - IFU, IMK - TRO
  • GFZ Deutsches GeoForschungsZentrum Potsdam

Max-Planck-Gesellschaft

  • Max-Planck-Institut für Chemie, Mainz: Department of Biogeochemistry, Department of Atmospheric Chemistry, Department of Particle Chemistry
  • Max-Planck-Institut für Kernphysik, Heidelberg: Atmospheric Physics Division
  • Max-Planck-Institut für Meteorologie
  • Max-Planck-Institut für Biogeochemie, Jena

Leibniz Gemeinschaft

  • Institut für Troposphärenforschung

Wissenschaftlich-technische Bundesoberbehörden im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi)

  • Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe Geophysik, Meeres- und Polarforschung
  • Physikalisch-Technische Bundesanstalt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen zum Datenschutz erhalten Sie über den folgenden Link: Datenschutz

Hauptmenü