27. März 2017

"Raum­fahrt be­wegt!" - Neue In­itia­ti­ve von BM­Wi und DLR star­tet in Bonn

Raumfahrt und Mobilität enger vernetzen und von Synergien und neuen Entwicklungen profitieren
Raum­fahrt und Mo­bi­li­tät en­ger ver­net­zen und von Syn­er­gi­en und neu­en Ent­wick­lun­gen pro­fi­tie­ren
Bild 1/5, Credit: DLR/Simone Leuschner.

Raumfahrt und Mobilität enger vernetzen und von Synergien und neuen Entwicklungen profitieren

Dar­in wa­ren sich die Keyno­te-Spea­ker und Gast­ge­ber der ers­ten "Raum­fahrt be­wegt!"-Kon­fe­renz von DLR und BM­Wi im Ho­tel Ma­ri­tim in Bonn ei­nig (von links): Dr. Gerd Grup­pe, Vor­stand des DLR Raum­fahrt­ma­na­ge­ments, Prof. Mi­cha­el Laus­ter, Lei­ter des Fraun­ho­fer-In­sti­tuts für Na­tur­wis­sen­schaft­lich-Tech­ni­sche Tren­d­ana­ly­sen INT, Prof. Ste­fa­nos Fa­sou­las, Lei­ter des In­sti­tuts für Raum­fahrt­sys­te­me der Uni­ver­si­tät Stutt­gart, Dr. Wolf­gang Sche­re­met, Ab­tei­lungs­lei­ter In­dus­trie­po­li­tik im Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie, Mi­cha­el Bült­mann, Ge­schäfts­füh­rer HE­RE Deutsch­land GmbH, Dr. Fran­zis­ka Zeit­ler, Ab­tei­lungs­lei­te­rin In­no­va­ti­on und Neue Märk­te im DLR Raum­fahrt­ma­na­ge­ment, Dr. To­bi­as Mietha­ner, Ab­tei­lungs­lei­ter Di­gi­ta­le Ge­sell­schaft im Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Ver­kehr und di­gi­ta­le In­fra­struk­tur, Klaus-Pe­ter Willsch (MdB), Vor­sit­zen­der der Par­la­ments­grup­pe Luft- und Raum­fahrt im Deut­schen Bun­des­tag, Dr. Karlheinz Haag, Lei­ter Um­welt­kon­zep­te Kon­zern, Deut­sche Luft­han­sa AG und Dr. Oli­ver Ju­cken­hö­vel, Vi­ce Pre­si­dent On-Or­bit Ser­vices and ex­plo­ra­ti­on, Vi­ze­prä­si­dent Bre­men, Air­bus De­fence & Space.
Eröffnung der ersten Konferenz "Raumfahrt bewegt!" in Bonn
Er­öff­nung der ers­ten Kon­fe­renz "Raum­fahrt be­wegt!" in Bonn
Bild 2/5, Credit: DLR/Simone Leuschner.

Eröffnung der ersten Konferenz "Raumfahrt bewegt!" in Bonn

Dr. Wolf­gang Sche­re­met, Ab­tei­lungs­lei­ter In­dus­trie­po­li­tik im Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie, er­öff­ne­te die ers­te Kon­fe­renz der neu­en In­itia­ti­ve "Raum­fahrt be­wegt!" im Na­men von DLR und BM­Wi und be­grüß­te die et­wa 300 Teil­neh­mer im Ho­tel Ma­ri­tim in Bonn.
Mobilität und Raumfahrt – Chancen für die Zukunft
Mo­bi­li­tät und Raum­fahrt – Chan­cen für die Zu­kunft
Bild 3/5, Credit: DLR/Simone Leuschner.

Mobilität und Raumfahrt – Chancen für die Zukunft

Dr. Gerd Grup­pe, Vor­stand des DLR Raum­fahrt­ma­na­ge­ments, ver­deut­lich­te an­hand von kon­kre­ten Bei­spie­len, wo die Raum­fahrt und die Mo­bi­li­täts­bran­che be­reits zu­sam­men­ar­bei­ten und wel­che Po­ten­zia­le zur zu­künf­ti­gen Ko­ope­ra­ti­on es gibt.
Ak­ti­ons­plan „Raum­fahrt be­wegt!“ un­ter­zeich­net
Bild 4/5, Credit: DLR (CC-BY 3.0).

Aktionsplan „Raumfahrt bewegt!“ unterzeichnet

Auf der Kon­fe­renz wur­de auch der neue Ak­ti­ons­plan zu "Raum­fahrt be­wegt!" vor­ge­stellt. Da­mit schafft das BM­Wi mit Un­ter­stüt­zung des DLR Raum­fahrt­ma­na­ge­ments ei­nen in­dus­trie­po­li­ti­schen Hand­lungs­rah­men zur ge­mein­sa­men bran­chen­über­grei­fen­den Zu­sam­men­ar­beit von Ak­teu­ren aus Wirt­schaft und For­schung. In ei­ner ge­mein­sa­men Er­klä­rung er­ken­nen Bran­chen­ver­bän­de, Wis­sen­schaft­ler und die IG Me­tall die Be­deu­tung von "Raum­fahrt be­wegt!" an.
Dr. Tobias Miethaner, Abteilungsleiter im BMVI, informierte über die Schnittstellen von Mobilität und digitaler Gesellschaft.
Lo­gis­tik und Ver­kehrs­dienst­leis­tun­gen
Bild 5/5, Credit: DLR/Simone Leuschner.

Logistik und Verkehrsdienstleistungen

Dr. To­bi­as Mietha­ner, Ab­tei­lungs­lei­ter im BM­VI, in­for­mier­te über die Schnitt­stel­len von Mo­bi­li­tät und di­gi­ta­ler Ge­sell­schaft.

  • Unter dem Motto "Mobilität und Raumfahrt - Chancen für die Zukunft" haben das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) und das Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) am 27. März 2017 die neue branchenübergreifende Initiative "Raumfahrt bewegt!" gestartet.
  • Mehr als 300 Teilnehmer diskutierten in Fachvorträgen und Workshops Möglichkeiten der Kooperation zwischen Raumfahrt und Mobilitätsbranche.
  • Aktuelle Studie zeigt: 75 Prozent der Befragten in der Automobilbranche befürworten Zusammenarbeit mit Raumfahrt.

"Mit der Initiative 'Raumfahrt bewegt' möchten wir den engen Austausch zwischen Raumfahrt, Mobilität und Logistik voranbringen. Die Raumfahrt kann durch Technologieentwicklungen und zum Beispiel durch satellitengestützte Dienste aus den Bereichen Navigation, Erdbeobachtung und Telekommunikation wichtige Impulse geben. So wirken sich insbesondere die hohen Sicherheitsstandards und Qualitätsmerkmale der Raumfahrtbranche gewinnbringend auf andere Branchen, wie die Automobilbranche, aus. Wir brauchen nicht nur eine 'New Space Economy' mit einem stärkeren Engagement privater Investoren in der Raumfahrt, sondern auch eine 'New Mobility', um den Hightech-Standort Deutschland langfristig zu sichern", betonte Bundeswirtschaftsministerin und Koordinatorin der Bundesregierung für die Luft- und Raumfahrt, Brigitte Zypries, im Vorfeld der Konferenz.

DLR-Vorstand Dr. Gerd Gruppe zitierte eine aktuelle Studie des Raumfahrtmanagements, mit der Akteure aus der Automobilbranche dazu befragt wurden, wie wichtig ihnen die Zusammenarbeit mit der Raumfahrt ist. "Das Ergebnis ist eindeutig: 75 Prozent der Befragten befürworten eine Zusammenarbeit mit der Raumfahrt. Beide Branchen gehören zur Spitzentechnologie. Die Schnittstellen sind die Quelle von Innovationen."

Gruppe nannte stellvertretend folgende Beispiele: für den Automobilverkehr der Zukunft ist eine präzise Navigation erforderlich, insbesondere für das autonome Fahren. Die für das Kartenmaterial notwendigen Daten stammen von Satelliten. Algorithmen aus der Raumfahrt sollen zudem den Assistenzsystemen von Fahrzeugen ermöglichen, selbständig und in allen Lagen die optimale "Entscheidung" zu treffen. Darüber hinaus können besonders leichte und zugleich zuverlässige und formstabile Materialien aus der Raumfahrt auch für die Automobilbranche genutzt werden.

Auf der Konferenz wurde auch der neue Aktionsplan zu "Raumfahrt bewegt!" vorgestellt. Damit schafft das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) mit Unterstützung des DLR Raumfahrtmanagements einen industriepolitischen Handlungsrahmen zur gemeinsamen branchenübergreifenden Zusammenarbeit von Akteuren aus Wirtschaft und Forschung.

In einer gemeinsamen Erklärung erkennen Branchenverbände, Wissenschaftler und die IG Metall die Bedeutung von "Raumfahrt bewegt!" an. Sie unterstützen den Aktionsplan und seine Umsetzung. Denn die Akteure der Wirtschaft und Forschung sollen die Initiative mit Leben füllen.

In verschiedenen Fachvorträgen und Workshops wurde darüber hinaus diskutiert, welche Konzepte es konkret mit Blick auf die Luftfahrt, den Schiffsverkehr und das automatisierte Fahren gibt und welche Rolle die Raumfahrt für eine mobile Gesellschaft haben kann.

Die Veranstaltung wurde in Kooperation mit dem DLR Pro­jekt­trä­ger Luft­fahrt organisiert.

Kontakt
  • Elisabeth Mittelbach
    Kom­mu­ni­ka­ti­on
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Deut­sche Raum­fahr­t­agen­tur im DLR, Grup­pen­lei­te­rin Kom­mu­ni­ka­ti­on
    Telefon: +49 228 447-385
    Königswinterer Str. 522-524
    53227 Bonn
    Kontaktieren
  • Dr. Franziska Zeitler
    Deut­sches Zen­trum für Luft- und Raum­fahrt (DLR)
    Deut­sche Raum­fahr­t­agen­tur im DLR
    Raum­fahrt­ma­na­ge­ment, In­no­va­ti­on & Neue Märk­te
    Telefon: +49 228 447-434
    Fax: +49 228 447-731
    Königswinterer Straße 522-524
    53227 Bonn-Oberkassel
    Kontaktieren
  • Dr. Beate Baron
    Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Ener­gie

    Pres­se­re­fe­ren­tin für die Be­rei­che Ener­gie- und In­dus­trie­po­li­tik
    Telefon: +49 30 18615-6132
    Fax: +49 30 18615-7020
    Scharnhorststraße 34-37
    10115 Berlin
    Kontaktieren
Bilder zum Thema
Neueste Nachrichten

Hauptmenü